Kennenlernen in der gruppe erwachsene

Kennenlernen gruppe erwachsene

: jeder spieler liest seine ergebnisse vor und darf nachfragen stellen, falls unklarheiten herrst. der erste spieler sagt seinen vornamen und zählt eine sache auf, die er gerne mag und die mit seinem anfangsbuchstaben beginnt. und hilfen für die durchführung: 1 tüte gummibärchen oder eine rolle toilettenpapier. er wirft diesen einem anderen spieler zu und sagt dabei seinen namen. „ich habe diese karte gewählt, weil mir die farbe gut gefällt“ ist ebenso zulässig wie eine geschichte aus der eigenen kindheit. die gruppe muss sich nun, ohne zu reden, in die richtige reihenfolge bringen:Beispiele: aufstellung nach. 30 minuten tn-zahl: mindestens 10 ziel: polarisierende meinungen spielerisch aufgreifen, zur auseinandersetzung mit unterschiedlichen meinungen bzw. sich die jeweiligen gruppen in den ecken getroffen, können sie kurz ihre antwort untereinander erörtern oder nachfragen. wichtig dabei ist, dass jeder teilnehmerin zumindest einmal kurz zu wort kommt – das senkt die hemmschwelle für spätere wortmeldungen (dasselbe gilt für den abschluss den nachstehenden settings). hat der betreffende spieler bis dahin den namen seines linken nachbarn genannt, so sucht er sich ein neues opfer..Kennenlernspiele kommen immer dann zum einsatz, wenn eine gruppe erst ganz am anfang ist sich kennenzulernen. ihm das, darf er sich wieder setzten, gelingt es ihm nicht, macht er weiter. schafft er es nicht, muss er einen pfand abgeben, den er später wieder auslösen kann. ein klassiker ist der „ball mit namen“, bei dem sich die spieler gegenseitig einen ball zuwerfen und dabei den namen des fängers laut rufen. aufgrund seines charakters eignet es sich aber nur für gruppen, die sich untereinander noch nicht gut kennen.. rot) kommt ins spiel: der fänger sagt, von wem er den ball erhalten hat. muss herausfinden ob es sich bei dem anderen um eine erlebte, oder erfundene geschichte handelt. irgendwann macht der spielleiter die musik aus und ruft einen namen aus der gruppe, z.: "salam", mit der rechten hand von der stirn bis zum nabel streichen. nachdem der spieler seinen namen gesagt hat, erzählt er nun die drei dinge. der tagungsleiter oder dozent legt die zettel mit den symbolen im kreisinneren aus und benennt die sachfrage. andererseits besteht bei der seminareröffnung meist eine „abwartende“ passivität. er wirft diesen einem anderen spieler zu und sagt dabei seinen namen. „das ist gerd, der mag geranien, ich heiße lisa und ich mag gerne luftballons“. so erfährt man eine menge über die anderen teilnehmer in der gruppe. alle anderen müssen den namen und auch die entsprechende bewegung wiederholen. erzählt in welchen ländern er schon war und was man dort besonderes erlebt hat. wer viel von sich preisgeben will, kann das tun, wer eher schüchtern ist, ist dennoch nicht überfordert. hemmschwellen zwischen teilnehmern und dozenten/leiter abbauen (statements, fragen der teilnehmer)! und zwar gibt man sich nicht in allen ländern zur begrüßung die hand. auf mein "zipp-zapp" wechseln alle schnell die plätze und der letzte spieler geht in die mitte und macht weiter. anschließend werden die wichtigsten erkenntnisse in der großgruppe erzählt (kann jeder selbst machen oder man lässt die tn sich gegenseitig vorstellen).,4,6, oder mehr personen setzen sich rücken an rücken auf den boden, haken sich ineinander und versuchen gemeinsam aufzustehen. sich die gruppe schon, kann man dies als schönes reflexionsspiel einsetzen.-scrabbleaus den anfangsbuchstaben der vor- und nachnamen der teilnehmer muss ein mglichst langes wort gebildet werden.

Kennenlernen in der sauna

vorher muss sie/er aber alle bereits gesagten namen und eigenschaften der reihe nach wiederholen (das ist die ehrliche eva, das ist der alternative armin, das ist die selbstbewusste sabine und ich bin der beliebte bernd). die erste person fängt wieder an, ihren namen und die dazugehörige bewegung zumachen und tut dies immer wieder. anschließend gibt sich die person zu erkennen, der der ballon/die karte wirklich gehört und klärt auf – diese person macht dann weiter. 20 teilnehmer) ziel: wissen der teilnehmer einbeziehen, wünsche, erwartungen und sorgen visualisieren und zum ausdruck bringen. vorstellen: die teilnehmerinnen stellen sich in ihren kleingruppen einfach vor, indem sie dinge über sich erzählen – dies kann durchaus in gemütlicher gesprächsatmosphäre (kaffeehausatmosphäre) passieren. passive haltung der teilnehmer aufzubrechen, sollten seminar-eröffnungen folgende elemente enthalten: durch information sicherheit bieten (struktur der veranstaltung und gemeinsame ziele verdeutlichen, wünsche, vorstellungen, tätigkeitsfelder der teilnehmer transparent mache, „do’s & dont’s“, ettikette etc. der nächste spieler wiederholt dies und stellt sich selber vor. bei der aufteilung der gruppen in pro- und kontra kann darauf geachtet werden, dass gerade teilnehmer, die man eher als ablehnend einschätzt, pro-argumente sammeln müssen bzw. des spiels: jeder teilnehmer bekommt ein wanted-plakat und soll dies ausfüllen. dieses spiel soll öfter wiederholt werden, damit möglichst viele begrüßungen unter das "internationale publikum" kommen. es ist aber ein sehr guter einstieg für fremde gruppen, da berührungsängste abgebaut werden und die atmosphäre entkrampft wird. des spiels: die spieler stehen im kreis und der spielleiter erklärt das spiel von der kreismitte: "wenn ich auf einen von euch zeige und "zipp" sage, dann muss dieser blitzschnell den namen seines linken nachbarn sagen. die redakteur/in hat sie beauftragt, über die partner eine seite in der lokalzeitung zu gestalten. hat er falsch oder gar nicht geantwortet, so tauschen beide die plätze. in diesem fall muss der eine spieler dem anderen zuhören, wenn dieser über sich und sein leben berichtet. wechselnd kommen dann pro- und kontra-gruppen zum zug, und müssen gegen das andere „lager“ argumentieren. teilnehmerinnen sollen sich einerseits gegenseitig kennenlernen und andererseits ein paar methoden in die hand bekommen, mit denen sie ihrerseits teams und gruppen in dieser phase begleiten können. anschließend stellen sich die tn gegenseitig in der großgruppe vor (variante: beim vorstellen in der großgruppe wird eine lüge eingebaut und die gruppe muss erraten, was die lüge war). der spielleiter nennt seinen eigenen namen, dann nennt sein linker nachbarn seinen, dann dessen linker nachbar usw. ein spieler läßt in der mitte des kreises den teller wie einen kreisel tanzen, ruft dabei den namen eines anderen spielers und setzt sich wieder auf seinen platz.) in der mitte des kreises steht ein blindes monster (spieler mit augenbinde). bei einem musikstopp schmettert jeder seinen ballon möglichst weit weg und schnappt sich einen anderen. ist die gruppe instabil, sollte man vorher ansagen, dass nur positive eigenschaften aufgeschrieben werden dürfen. dies kann sein name, hobby, eigenschaften der person, wohnort, lieblingstier, etc. derjenige, der in der mitte steht muss versuchen, einen stehenden mitspieler auf die beine zu schlagen. haben alle spieler ein stück wolle in der hand, wird das netz wieder abgebaut, in dem die wolle der person, von der man es in der ersten runde erhalten hat, zuwirft und deren namen nennt. die gruppe muss nun erraten, wer das blatt geschrieben hat. schnell den namen seines gegenübers sagen, der hinter einem vorhang steht. bildet einen namensstrahl: vorne steht der teilnehmer dessen vorname am anfang des alphabetes steht, aufsteigend hinten die person, dessen namen ganz hinten im abc zu finden ist. der spielleiter ruft ein oberthema auf (siehe unten) und weist den ecken mögliche antworten zu. alle spieler verteilen sich jetzt so im raum, dass sie ungefähr dort zu stehen kommen, wo ihre heimatstadt auf der karte läge. alle spieler verteilen sich jetzt so im raum, dass sie ungefähr dort zu stehen kommen, wo ihre heimatstadt auf der karte läge. außerdem ist sie gefährlich, wenn man eine sehr unsichere gruppe vor sich hat, da diese übung die unsicherheit eher noch verstärkt. alle werden gleichzeitig gespielt und der abbau des netzes geht wieder so, dass man das gesagte von der person wiederholt.):Eigenschaften (positiv und negativ):Erwartungen an die gruppe:Wünsche an den lehrgang.

Kennenlernen in der gruppe

.Hier findet ihr spielideen für gruppen, die sich untereinander noch nicht kennen oder aber besser kennenlernen wollen.-interview: jeder befragt den jeweils anderen, um sie/ihn kennen zu lernen.: übungen in kleineren gruppen sind dann zu beginn sinnvoll, wenn sich die teilnehmerinnen teilweise bereits kennen oder sich ein bisschen kennen (vom sehen oder von der hinfahrt zum seminar), aber noch nicht sehr offen miteinander umgehen. die aufgabe ist es unterschriften anderer in den einzelnen feldern zu sammeln. des spiels: jeder spieler erhält einen ballon, den er aufbläst und mit seinem namen beschriftet. der spielleiter zeigt auf einen mitspieler, sagt "zipp" und zählt laut und schnell bis drei.“ anschließend muss jeder so viele eigenschaften von sich nennen, wie sie/er toilettenpapier in der hand hat (alternative: man kann auch süßigkeiten verwenden – diese sollten allerdings nicht in der hand schmelzen). des spiels: jeder tn überlegt sich drei dinge, die er über sich erzählen möchte (z. des spiels: die spieler stehen im kreis und der spielleiter hält eine stoppuhr in der hand. tipp: beim partnerinterview können die teilnehmer portraits oder steckbriefe des partners anfertigen, welche auf einer wäscheleine aufgehängt für alle teilnehmer während des seminars zugänglich bleiben. insbesondere das zusammenrücken der spieler ist sehr wichtig, da so barrieren abgebaut werden und die gruppe zusammenwächst! ihm das, darf er sich wieder setzten, gelingt es ihm nicht, macht er weiter. der erste spieler sagt seinen vornamen und zählt eine sache auf, die er gerne mag und die mit seinem anfangsbuchstaben beginnt. anschließend wird das ganze in der großen gruppe aufgelöst, indem jeder kurz sagt, was sie/er mit wem gemeinsam hat. dabei ist eine lockere atmosphäre wichtig, und zwar ganz unabhängig davon, um was für eine gruppe es sich handelt: der neue trainee in einem unternehmen muss seine neuen mitarbeiter genauso kennenlernen wie das kindergartenkind seine neuen spielgefährten. anschließend rät die gruppe zu wem diese eigenschaften gehören. die anderen beraten laut darüber, wie sie die person einschätzen. des spiels: jeder teilnehmer bekommt ein arbeitsblatt „was wäre wenn“ und soll diesen in ruhe ausfüllen. des spiels: jede/r teilnehmerin sucht sich eine/n partnerin (oder auslosen). des spiels: jeder spieler erhält einen ballon, den er aufbläst und mit seinem namen beschriftet. schalten sie auch nächste woche wieder ein, wenn wir wieder ein spannendes thema behandeln…“. die runde einmal um, dann beginnt der spielleiter die namensmaschine in gang zu setzen.. ein musikinstrument, wann man musikalisch ist oder einen baum, wenn man naturverbunden ist). danach gibt man das blatt wieder einen platz weiter, so dass alle spieler auf jedem zettel etwas hinterlassen haben. alle anderen müssen den namen und auch die entsprechende bewegung wiederholen. ablauf: das rollenspiel wird unkommentiert direkt zu beginn der veranstaltung/des seminars von dem dozenten und/oder einer weiteren person wie z. es ist sinnvoll einige eigenschaften vorzugeben, die erraten werden sollen, so fällt es einerseits leichter, andererseits vermeidet man damit untergriffe (vorgeben könnte man z. jetzt fängt einer an zu beschreiben, was auf dem ballon/der karte zu sehen ist und stellt vermutungen an, wem dieser ballon/diese karte gehört. die gruppe muss nun erraten, wer das blatt geschrieben hat. vorteil dieser übung ist der spielraum, den man den teilnehmerinnen damit gibt. jeder darf nur einmal auf einem bogen unterschreiben und nur in das feld, dessen aussage auf die person zustimmt.) hinzuführen, und die gesprächsbereitschaft der teilnehmer zu befördern. einem überraschungsei muss der jeweilige gegenstand mit etwas persönlichem aus dem eigenen leben verbunden werden. des spiels: die teilnehmer bekommen vom spielleiter eine aufgabe, die sie ohne miteinander zu sprechen, lösen müsse. dieses spiel soll öfter wiederholt werden, damit möglichst viele begrüßungen unter das "internationale publikum" kommen. 2 raum wohnung halle

Kennenlernen in der gruppe erwachsene

der rest der gruppe muss raten und abstimmen, was wohl gelogen ist. in der mitte wird eine decke oder ein großes, undurchsichtiges tuch hochgehalten, so dass sich die gruppen nicht sehen können. des spiels: jede/r teilnehmerin sucht sich eine/n partnerin (oder auslosen). gleichzeitig bekommt man auch seinen eigenen ballon wieder, also wird jede aufgabe zweimal absolviert: einmal mit dem besitzer des "fremden" ballons und einmal mit dem "wiederbringer" des eigenen ballons. namen den ein teilnehmer nennt muß der jäger versuchen abzuklatschen. und zwar gibt man sich nicht in allen ländern zur begrüßung die hand. steckbrief ziel: teilnehmer stellen sich mit hilfsmitteln der gruppe vor. das ist in der regel immer der fall bei beginn einer neuen gruppe, oder dem ersten abend einer kinder- oder jugendfreizeit. dies wird dann in der großen runde besprochen und überprüft. dann werden sie zurück ins plenum geholt und im stil einer talk-show begrüßt: „schön, dass sie wieder eingeschaltet haben zu unserer talkshow, in der wir uns heute der frage widmen: „die „alten“ regieren das land – brauchen wir statt der frauenquote eine jugendquote bei wahlen“. die erste person fängt wieder an, ihren namen und die dazugehörige bewegung zumachen und tut dies immer wieder. wichtig ist nur das ziel: die mitglieder der neuen gruppe sollen sich in verschiedenen phasen des zusammenseins miteinander vertraut machen, sollen hemmungen abbauen und eine gewisse gruppendynamik soll sich aufbauen. geling es unserem freiwilligen in der mitte sich zu setzen, bevor ein neuer name genannt wurde, so muss derjenige, der das nicht schnell genug auf die reihe bekommen hat, selbst in die mitte. hat jeder einen ballon in der hand, stellt der spielleiter eine aufgabe: z.: jeder spieler liest seine ergebnisse vor und darf nachfragen stellen, falls unklarheiten herrst. anschließend werden die luftballons quer durch den raum geworfen und jeder schnappt sich einen fremden luftballon (die karten werden in eine kiste oder einen sack gegeben und jeder zieht eine karte).‚panierter peter‘: jeder sagt seinen namen und eine eigenschaft, die mit demselben anfangsbuchstaben beginnt und idealerweise auf sie/ihn zutrifft. haben alle spieler ein stück wolle in der hand, wird das netz wieder abgebaut, in dem die wolle der person, von der man es in der ersten runde erhalten hat, zuwirft und deren namen nennt. die individuelle interpretation der symbole und die verbindung zur eigenen haltung regt zum austausch geradezu an. wie komme ich mit anderen teilnehmern, mit den dozenten, mit der tagungsleitung zurecht?-dominojeder teilnehmer muss etwas aufschreiben, das zu ihm gehrt, anschlieend wird daraus ein dominobild gemacht. nennt von sich eine eigenschaft oder begabung, wo er meint, dass er der einzigste mit dieser ist. dies bietet sich beispielsweise an, wenn eine kinder- oder jugendgruppe sich erst kürzlich zusammengefunden hat und in nächster zeit eine freizeit bzw. hat jeder einen ballon in der hand, stellt der spielleiter eine aufgabe: z. der zweite spieler setzt ein, mit seinem namen und seiner bewegung, usw.: man gibt eine rolle toilettenpapier reihum und sagt: „es soll sich bitte jeder so viel abreißen, wie sie/er glaubt zu brauchen/wie sie/er will (mindestens 1). dazu gehören spiele zum namenlernen, zum vorstellen oder einfach zur auflockerung der atmosphäre. das kann derjenige, der rechts von dem freien stuhl sitzt dadurch verhindern, dass er schnell einen beliebigen namen aus der gruppe ruft. jeder hat eine liste von bestimmten eigenschaften, die er für sich ausfüllt (herkunft, ausbildung, schuhgröße, alter, etc. des spiels: die spieler stehen im kreis und der spielleiter hält eine stoppuhr in der hand. der spielleiter stoppt die zeit, die dafür benötigt wird. der zweite spieler setzt ein, mit seinem namen und seiner bewegung, usw. in der anschließenden diskussion wird deutlich, dass es keine einfachen antworten und patentlösungen gibt, sondern dass die kontra-argumente durchaus beachtung finden müssen. danach gibt man das blatt wieder einen platz weiter, so dass alle spieler auf jedem zettel etwas hinterlassen haben. interesse an weiteren methoden wenden sie sich gerne an die merke: wie immer sollte sich die auswahl der methode an der zielsetzung der veranstaltung und dem teilnehmerkreis orientieren. Wir konnen uns besser kennenlernen

Eisbrecher

bevor man sie anleitet sollte man sich sicher sein, dass die jeweilige gruppe mit so etwas umgehen kann.ädagogische ziele von kennenlernspielen: namen kennen lernen, gemeinsame interessen erkunden, gruppengefühl entwickeln, teilnehmer einstimmen - “ankommen lassen”, hemmschwellen abbauen,. man kann dann dieselbe reihenfolge beliebig oft wiederholen und auch einen zweiten oder dritten ball dazu nehmen, die dann in einer anderen reihenfolge geworfen werden müssen. alle mitspieler fertig, stellen sie sich und ihr plakat der gruppe im plenum vor. auch hier ist es wichtig, zum schluss die wichtigsten ergebnisse in die großgruppe zu transportieren – dies kann auch über den umweg einer weiteren kleingruppenübung geschehen (z. kennenlernspiel mit würfeln und anhand der augenzahl denjenigen nennen auf den die zahl zutrifft. 2: die anderen teilnehmer dürfen der person so viele fragen stellen, wie sie gummitierchen hat. jeweils ein freiwilliger aus jeder gruppe setzt sich auf den stuhl. der dritte wiederholt alles noch einmal „das ist gerd,… das ist lisa, ich heiße julian und mag gerne judo“… und immer so weiter. des spiels: jeder teilnehmer bekommt ein arbeitsblatt „was wäre wenn“ und soll diesen in ruhe ausfüllen. die gruppe muss sich nun, ohne zu reden, in die richtige reihenfolge bringen:Beispiele: aufstellung nach. der spielleiter stoppt die zeit, die dafür benötigt wird. und links hinter der decke stehen sich zwei stühle gegenüber. finden: die kleingruppe muss mindestens drei dinge/eigen-schaften finden, die auf alle in der kleingruppe zutreffen. zum formulieren der argumente haben die teilnehmer etwa 10 minuten zeit. hier einen kommentar zu deinen persönlichen erfahrungen und ideen und hilf so anderen trainerinnen und trainern dabei, den beitrag optimal zu nutzen! dies wird dann in der großen runde besprochen und überprüft. des spiels: der spielleiter gibt die tüte mit gummibärchen herum. der spielleiter schaltet die maschine nun lauter und leiser und bei berührung stellt er teile aus. jeder soll sich so viele gummiteilchen herausnehmen, wie er möchte. TeilnehmerInnen sollen sich einerseits gegenseitig kennenlernen und andererseits ein paar Methoden in die Hand bekommen, mit denen sie ihrerseits Teams und Gruppen in dieser Phase begleiten können. in diesem setting ist die hemmschwelle geringer und man hat anschließend zumindest ein paar personen in der gruppe, mit denen man bereits persönlich gesprochen hat. wird versucht so viele eigenschaften wie möglich von seinen gruppenmitgliedern zu notieren. im laufe der veranstaltung kann wiederholt und vertiefend auf das rollenspiel bezug genommen werden: welche einstellungen zeigen sich? gelingt ihm die, bevor der stehende einen anderen namen gerufen hat, wechseln sie die rollen. jeder teilnehmerin sucht sich eine karte aus und stellt sich anschließen in der großen runde vor, indem sie/er erklärt, aus welchem grund sie/er gerade diese karte gewählt hat. kennenlern-übungen zu unterscheiden sind grundsätzlich übungen zum merken der namen. diese person wirft den ball zu einer weiteren person und nennt deren namen, usw. der abgeschlagene nimmt sich die zeitung aus dem eimer und versucht, den schläger abzuschlagen, bevor er auf seinem platz sitzt. was möchte ich hier nicht hören oder erleben? nach ablauf der zeit kommen alle paare wieder im plenum zusammen und jede/r teilnehmerin stellt der gruppe den/die partnerin anhand der informationen vor, an die er/sie sich erinnern kann. ziel ist es, dass alle drei bälle zeitgleich von der gruppe gespielt werden. es gibt kennenlern-übungen, die den teilnehmerinnen dabei helfen über ihren schatten zu springen und sich mit anderen auszutauschen und so in die gruppe zu finden. die spieler gehen nun in die ecke, deren antwort ihnen am ehesten liegt. man kann daraus auch ein quiz machen, das zudem die merkfähigkeit jedes einzelnen fördert. Portal novel dating with the dark bab 15

8 Kennenlernspiele für Erwachsene - nachhaltiges Kennenlernen

kritik berechtigt ist oder er sich sehr missverstanden fühlt.: das spiel eignet sich sehr gut zum lernen der namen und lockert die atmosphäre sehr schnell auf.. rot) kommt ins spiel: der fänger sagt, von wem er den ball erhalten hat. der gerufene spieler läuft nun zum freien platz und setzt / stellt sich. reihe nach stellt sich jeder vor und nennt eine lieblingsbeschäftigung, die auch pantomimisch dargestellt wird. des spiels: der boden des raumes ist eine imaginäre deutschlandkarte; die eine wand symbolisiert norden, die gegenüberliegende süden. geling es unserem freiwilligen in der mitte sich zu setzen, bevor ein neuer name genannt wurde, so muss derjenige, der das nicht schnell genug auf die reihe bekommen hat, selbst in die mitte. außerdem sind einzelne möglicherweise noch nicht bereit, vor der ganzen gruppe zu sprechen und fühlen sich unwohl. alle werden gleichzeitig gespielt und der abbau des netzes geht wieder so, dass man das gesagte von der person wiederholt. ist die schallgrenze bei der zeit erreicht, kann der spielleiter das spiel mit einigen fragen abrunden: - wer kennt einen namen? des spiels: jeder teilnehmer bekommt ein bingo-blatt und einen stift. alle teilnehmer mit dem ausfüllen fertig, sammelt der spielleiter die bögen ein, mischt diese und liest einen davon vor. und hilfen für die durchführung: 1 tüte gummibärchen oder eine rolle toilettenpapier. 15 minuten tn-zahl: 10-40 teilnehmer ziel: schrittweises kennenlernen in kleineren gruppen, ins thema einsteigen und meinungen austauschen material: mit symbolen bemalte karten und zettel, eventuell karten/ wandzeitungen und filzschreiber für jede gruppe und eine pinnwand zum späteren sammeln und visualisieren der ideen. die tüte herumgewandert ist, kommt die auflösung: jeder tn muss reihum so viele sachen über sich erzählen, wie er gummibärchen genommen hat. des spiels: die spieler stehen im kreis und der spielleiter erklärt das spiel von der kreismitte: "wenn ich auf einen von euch zeige und "zipp" sage, dann muss dieser blitzschnell den namen seines linken nachbarn sagen. dieser steht auf und ruft einen weiteren namen in der runde, dieser steht auf. kann es passieren, dass sich keine oder zu wenige eigenschaften in den gruppen finden, vor allem dann, wenn die teilnehmerinnen noch eher unsicher und/oder schüchtern sind. danach können fragen gestellt werden oder die person kann ergänzende informationen über sich geben. (eher jugendgruppen)ziel ist es alle 4 markierten sitze mit personen der eigenen mannschaft (partei) zu besetzen. im verlauf können die argumente dann immer wieder aufgegriffen werden (siehe methode „parcours“). nachdem der spieler seinen namen gesagt hat, erzählt er nun die drei dinge. nun müssen alle zu der person laufen, von der sie glauben, dass dies „peter“ ist. der dritte wiederholt alles noch einmal „das ist gerd,… das ist lisa, ich heiße julian und mag gerne judo“… und immer so weiter. der spielleiter zeigt auf einen mitspieler, sagt "zipp" und zählt laut und schnell bis drei. der vorhang wird wieder hochgehalten, eine neue runde beginnt und zwei neue freiwillige besetzen die stühle. dazu gehören spiele zum namenlernen, zum vorstellen oder einfach zur auflockerung der atmosphäre. derjenige, der in der mitte steht muss versuchen, einen stehenden mitspieler auf die beine zu schlagen. der aufgerufene muss den teller noch erwischen, bevor dieser umfällt. allerdings sollen diese noch in der hand behalten werden und nicht sofort in den mund wandern.ädagogische ziele von kennenlernspielen: namen kennen lernen, gemeinsame interessen erkunden, gruppengefühl entwickeln, teilnehmer einstimmen - “ankommen lassen”, hemmschwellen abbauen,. dies kann sein name, hobby, eigenschaften der person, wohnort, lieblingstier, etc. material: din-a4-bögen mit vorbereiteten stichworten: mögliche angaben: name, ich wohne in, meine arbeit, meine familie, meine hobbys sind, diesen menschen mag ich besonders, mein vorbild ist, eine fee erfüllt mir drei wünsche, wenn ich einmal aussteige, dann. aufgrund seines charakters eignet es sich aber nur für gruppen, die sich untereinander noch nicht gut kennen. nun müssen alle zu der person laufen, von der sie glauben, dass dies „peter“ ist. Dream about ex boyfriend dating someone else

Kennenlernen

Aktivierungsspiele (Energizer)

die runde einmal um, dann beginnt der spielleiter die namensmaschine in gang zu setzen. die spieler nennen nacheinander ihre namen und machen jeweils eine bewegung, die zu den silben ihres namens passen (kopfschütteln, in die knie gehen, hüpfen, kraulen etc. des spiels: der boden des raumes ist eine imaginäre deutschlandkarte; die eine wand symbolisiert norden, die gegenüberliegende süden. ein ball wird einer person zugeworfen und gleichzeitig der name genannt.üsselbund: jeder packt ihren/seinen schlüsselbund aus und erzählt anhand der schlüssel dinge über sich (z. jeder darf nur einmal auf einem bogen unterschreiben und nur in das feld, dessen aussage auf die person zustimmt. die spieler bewegen sich zur musik durch den raum und halten den ballon in der luft. die spieler gehen nun in die ecke, deren antwort ihnen am ehesten liegt. sich die gruppe schon, kann man dies als schönes reflexionsspiel einsetzen. der gerufene spieler läuft nun zum freien platz und setzt / stellt sich. bei einem musikstopp schmettert jeder seinen ballon möglichst weit weg und schnappt sich einen anderen.):Eigenschaften (positiv und negativ):Erwartungen an die gruppe:Wünsche an den lehrgang. außerdem ist es wichtig zur beschriftung der ballons unbedingt permanent marker zu verwenden, da andere stifte auf dem material nicht halten. die spieler bewegen sich zur musik durch den raum und halten den ballon in der luft. jede der nachfolgenden zeilen wird auf je zwei zettel geschrieben.: wenn man keine eigenschaften vorgibt, ist die gefahr groß, dass einige teilnehmerinnen eigenschaften ansprechen, bei denen andere sich angegriffen fühlen. so prägen sich die namen der anderen gruppenteilnehmer spielerisch ein und die erste barriere ist gebrochen. dieser besteht aus mehreren flippcharts oder papierbögen, auf denen jeweils eine frage steht. gelingt ihm die, bevor der stehende einen anderen namen gerufen hat, wechseln sie die rollen. die gruppe muss nun überlegen, wer auf diesem steckbrief gesucht wird. gesamte mannschaft steht auf einem brett und sortiert sich nach dem alphabet, der größe, oder nach dem alter. jeder soll sich so viele gummiteilchen herausnehmen, wie er möchte. der spielleiter gibt nun eine klare anweisung, wie die gruppe sich zu sortieren hat (beispiele siehe unten). für die planung, vor allem von aktiven lernphasen, ist es jedoch wichtig, dass das „eis“ gebrochen wird, und die kommunikation zwischen den teilnehmern von seiten der tagungsleitung aktiv gefördert wird. es ist aber ein sehr guter einstieg für fremde gruppen, da berührungsängste abgebaut werden und die atmosphäre entkrampft wird. tipp: um die situation aufzulockern, kann der tagungsleiter die reihenfolge der vorstellung auflockern, indem geburtstagsgruppen (juni/juli o. spielleiter kontrolliert nun, ob die aufstellung korrekt ist (in der phase darf natürlich wieder gesprochen werden!. zusammenführung zweier paare, bevor man in die großgruppe übergeht). 2: die anderen teilnehmer dürfen der person so viele fragen stellen, wie sie gummitierchen hat. ein spieler läßt in der mitte des kreises den teller wie einen kreisel tanzen, ruft dabei den namen eines anderen spielers und setzt sich wieder auf seinen platz. schöner nebeneffekt: die teilnehmer, die nebeneinander an der parcoursstation stehen, kommen bereits ins gespräch. der mitte sitzt der schläger und muss schneller sein, als derjenige, der einen namen eines gruppenmitgliedes nennen soll. mit den geeigneten spielen kann man schon im vorfeld dafür sorgen, dass sich die teilnehmer besser kennen lernen und später auf der reise ein perfektes team bilden. der genannte darf nun auf dem freien stuhl platz nehmen, wodurch natürlich ein neuer stuhl frei wird usw. das gleiche kann man für den geburtsort machen oder für das wunschreiseziel.

1. Einstieg, Orientierung und Kennenlernen – Ideenwerkstatt

des spiels: jeder tn überlegt sich drei dinge, die er über sich erzählen möchte (z. sind dafür alle spiele, bei denen sich die kinder gegenseitig etwas von sich erzählen müssen. der spielleiter mischt die blätter und liest stichpunktartig einige antworten von einem beliebigen zettel vor. ist die schallgrenze bei der zeit erreicht, kann der spielleiter das spiel mit einigen fragen abrunden: - wer kennt einen namen?. berufe („ich heiße marc und bin matrose“, lieblingstiere („ich heiße werner und habe eine wasserschildkröte“ – dies muss natürlich nicht der wahrheit entsprechen. der spielleiter gibt nun eine klare anweisung, wie die gruppe sich zu sortieren hat (beispiele siehe unten). je nach situation kann man dafür unterschiedliche settings wählen:Großgruppensetting: wenn sich die gruppe bereits kennt und die teilnehmerinnen von sich aus miteinander reden, kann man das erste kennenlernen in der großgruppe (im plenum) durchführen.: zweiergespräche zu beginn eignen sich für gruppen, in denen sich die teilnehmerinnen noch überhaupt nicht kennen und sich auch eher schüchtern und zurückhaltend geben. jeweils ein freiwilliger aus jeder gruppe setzt sich auf den stuhl. allerdings sollen diese noch in der hand behalten werden und nicht sofort in den mund wandern. danach können fragen gestellt werden oder die person kann ergänzende informationen über sich geben. die spieler nennen nacheinander ihre namen und machen jeweils eine bewegung, die zu den silben ihres namens passen (kopfschütteln, in die knie gehen, hüpfen, kraulen etc. das kann derjenige, der rechts von dem freien stuhl sitzt dadurch verhindern, dass er schnell einen beliebigen namen aus der gruppe ruft. ziel ist es, dass alle drei bälle zeitgleich von der gruppe gespielt werden. die beiden, die sich anschauen müssen schnell den namen des anderen sagen. der nächste spieler wiederholt dies und stellt sich selber vor. 5 minuten tn-zahl: 10-100 ziel: einführung in das thema des seminars/der veranstaltung. ein anderer spieler muss mit mir tauschen, wenn er falsch oder nicht innerhalb von drei sekunden geantwortet hat! kennenlernspiele sollten nie jemanden bloß stellen oder mit zuviel körperkontakt zu tun haben, da noch keine vertrauensatmosphäre in der gruppe herrscht. sich eine gruppe findet und gut harmoniert, müssen sich die einzelnen mitglieder erst einmal so gut wie möglich kennen lernen. des spiels: die teilnehmer bekommen vom spielleiter eine aufgabe, die sie ohne miteinander zu sprechen, lösen müsse. nach ablauf der zeit kommen alle paare wieder im plenum zusammen und jede/r teilnehmerin stellt der gruppe den/die partnerin anhand der informationen vor, an die er/sie sich erinnern kann. gruppe schätzt sich selbst ein (gesamtalter, körpergröße, schulweg). im laufe des seminars können die dozenten immer wieder auf die ergebnisse zurückgreifen. des spiels: jeder teilnehmer bekommt ein wanted-plakat und soll dies ausfüllen.) in der großgruppe stellt sich jeder selbst vor und berichtet von den überraschendsten hypothesen zu ihrer/seiner person. die gruppe muss nun überlegen, wer auf diesem steckbrief gesucht wird. ebenso ist es möglich, teilnehmer zu bitten, ihre antworten zu erläutern oder noch einmal mündlich vorzutragen. die gruppe rät im anschluss, wer welche wünsche geäußert hat. der spielleiter ruft ein oberthema auf (siehe unten) und weist den ecken mögliche antworten zu. ist die gruppe instabil, sollte man vorher ansagen, dass nur positive eigenschaften aufgeschrieben werden dürfen.: jeder bekommt einen luftballon (oder einen leeren zettel – je nachdem wie verspielt die gruppe ist) und zeichnet darauf etwas, das sie/ihn charakterisiert (z. auf mein "zipp-zapp" wechseln alle schnell die plätze und der letzte spieler geht in die mitte und macht weiter. spielleiter kontrolliert nun, ob die aufstellung korrekt ist (in der phase darf natürlich wieder gesprochen werden! irgendwann macht der spielleiter die musik aus und ruft einen namen aus der gruppe, z.

Warm-ups zum Kennenlernen und zur Bewegung

Psychomotorik Erlebnispädagogik Spiele

der vorhang wird wieder hochgehalten, eine neue runde beginnt und zwei neue freiwillige besetzen die stühle.: "salam", mit der rechten hand von der stirn bis zum nabel streichen. die aufgabe ist es unterschriften anderer in den einzelnen feldern zu sammeln. der spieler links vom freien platz schlägt mit der hand auf den freien platz und spricht: "mein rechter, rechter platz ist frei, ich wünsche mir die/den . verbundenen augen sich drehen, aufeinander zugehen und sich wieder treffen.) und muss für jede eigenschaft mindestens eine andere person finden, auf die dasselbe zutrifft und sich den namen notieren. der abgeschlagene nimmt sich die zeitung aus dem eimer und versucht, den schläger abzuschlagen, bevor er auf seinem platz sitzt. der spielleiter nennt seinen eigenen namen, dann nennt sein linker nachbarn seinen, dann dessen linker nachbar usw. der spielleiter mischt die blätter und liest stichpunktartig einige antworten von einem beliebigen zettel vor. die namen werden wieder von oben nach unten auf ein blatt geschrieben, auf ansage geben alle ihr blatt einen platz nach links (im uhrzeigersinn) weiter und jeder schreibt eine eigenschaft zu der person, deren namen auf dem blatt steht, dazu (doppelungen dürfen vorkommen! kennenlernspiele eigenen sich nicht nur zum ersten kennenlernen, sondern auch zum vertiefen von kontakten der gruppenmitglieder untereinander.: in hockestellung mehrere verbeugungen, hände vor den knien aneinanderlegen. gleichzeitig bekommt man auch seinen eigenen ballon wieder, also wird jede aufgabe zweimal absolviert: einmal mit dem besitzer des "fremden" ballons und einmal mit dem "wiederbringer" des eigenen ballons. zum inhaltpolitische bildunghauptabteilungpolitische bildungsie sind hier: politische bildung › über uns › abteilungen › stabsstelle didaktik und methodik › seminarservice › einstiegsmethodenmethodeneinsatz - einstiegsmethoden teilnehmer an einem seminar, die zum ersten mal zusammenkommen, bewegen sich oft in typischen spannungsfeldern zwischen neugier und interesse auf der einen sowie zurückhaltung und unsicherheit auf der anderen seite. „das ist gerd, der mag geranien, ich heiße lisa und ich mag gerne luftballons“. der spieler links vom freien platz schlägt mit der hand auf den freien platz und spricht: "mein rechter, rechter platz ist frei, ich wünsche mir die/den . man kann dann entweder die zahl heruntersetzen oder man setzt sich kurz zur jeweiligen gruppe und versucht das gespräch anzukurbeln und in neue richtungen zu lenken. des spiels: der spielleiter gibt die tüte mit gummibärchen herum. die wichtigsten erkenntnisse müssen anschließend aber unbedingt in die großgruppe getragen werden. auf karten oder zettel werden symbole gemalt: dreieck, viereck, quadrat, vieleck, pfeil o. des spiels: jeder teilnehmer bekommt ein bingo-blatt und einen stift. die namen werden wieder von oben nach unten auf ein blatt geschrieben, auf ansage geben alle ihr blatt einen platz nach links (im uhrzeigersinn) weiter und jeder schreibt eine eigenschaft zu der person, deren namen auf dem blatt steht, dazu (doppelungen dürfen vorkommen! alle mitspieler fertig, stellen sie sich und ihr plakat der gruppe im plenum vor. der spielleiter schaltet die maschine nun lauter und leiser und bei berührung stellt er teile aus. bildet einen namensstrahl: vorne steht der teilnehmer dessen vorname am anfang des alphabetes steht, aufsteigend hinten die person, dessen namen ganz hinten im abc zu finden ist. hat er falsch oder gar nicht geantwortet, so tauschen beide die plätze. die beiden, die sich anschauen müssen schnell den namen des anderen sagen.: in hockestellung mehrere verbeugungen, hände vor den knien aneinanderlegen. sich die jeweiligen gruppen in den ecken getroffen, können sie kurz ihre antwort untereinander erörtern oder nachfragen. partnerinterview ziel: schrittweises kennenlernen, partner stellen sich später gegenseitig vor der gruppe vor. in der mitte wird eine decke oder ein großes, undurchsichtiges tuch hochgehalten, so dass sich die gruppen nicht sehen können. bei sehr schüchternen teilnehmerinnen oder bei solchen, die aus irgendeinem grund in ihrer bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind. muss den namen des rechten oder linken nebensitzers aufsagen können. kennst weitere theorien und modelle zu diesem thema oder hast gute ideen, wie man dieses modell ins training einbauen kann? der erste nimmt das wollknäul und hält das ende fest.

Kennenlernspiele

beginn braucht eine gruppe struktur und sicherheit, damit sich die teilnehmerinnen trauen, aus sich herauszugehen um anschließend offen für die inhalte des seminars zu sein. so erfährt man eine menge über die anderen teilnehmer in der gruppe. er bittet die teilnehmer nun, sich zu dem symbol zu stellen, das am ehesten der jeweiligen haltung, einstellung, meinung entspricht. parcours dauer: 20 minuten (mit auswertung) tn-zahl: für kleiner gruppen (bis ca. hat der betreffende spieler bis dahin den namen seines linken nachbarn genannt, so sucht er sich ein neues opfer. kennenlernspiele sollten nie jemanden bloß stellen oder mit zuviel körperkontakt zu tun haben, da noch keine vertrauensatmosphäre in der gruppe herrscht. anschließend werden fragen gestellt, die der zuhörer bestmöglich beantworten muss./-impulse: man streut bildkarten in die mitte (auf den boden oder auf einen tisch). der genannte darf nun auf dem freien stuhl platz nehmen, wodurch natürlich ein neuer stuhl frei wird usw. und verschiedenedie teilnehmer mssen gemeinsamkeiten und unterschiede mit anderen spielern finden. anschließend stellt sich jeder nochmal kurz in der großgruppe vor (ohne schlüsselbund) und erzählt die wichtigsten eigenschaften (alternative: die jeweils anderen stellen eine person vor und sagen dazu, was sie am meisten überrascht hat).) in der mitte des kreises steht ein blindes monster (spieler mit augenbinde).. das ist der schlüssel für mein fahrrad, ich fahre damit überall hin und bin auch sonst sehr sportlich; das ist der schlüssel zu meiner wohnung, in der ich mit meiner freundin/meinem freund wohne). mit vorbereitung: jeder bekommt einen zettel und eine aufgabe zur vorbereitung (z. das gleiche kann man für den geburtsort machen oder für das wunschreiseziel. und links hinter der decke stehen sich zwei stühle gegenüber. dieser steht auf und ruft einen weiteren namen in der runde, dieser steht auf.) ablauf: die teilnehmer werden in kleingruppen aufgeteilt und gebeten, sich mindestens fünf pro- bzw. schafft er es nicht, muss er einen pfand abgeben, den er später wieder auslösen kann. insbesondere das zusammenrücken der spieler ist sehr wichtig, da so barrieren abgebaut werden und die gruppe zusammenwächst!. berufe („ich heiße marc und bin matrose“, lieblingstiere („ich heiße werner und habe eine wasserschildkröte“ – dies muss natürlich nicht der wahrheit entsprechen. der aufgerufene muss den teller noch erwischen, bevor dieser umfällt. alle teilnehmer mit dem ausfüllen fertig, sammelt der spielleiter die bögen ein, mischt diese und liest einen davon vor. material: flipchartbögen und ständer, pinnwände, filzstifte (variante: karten in verschiedenen farben / je nach anzahl der fragen) ablauf: beim betreten des raumes werden die teilnehmer durch einen kleinen parcours geleitet. es könne auch situationen aus dem alltag der anwesenden teilnehmer vorgespielt werden. die fragen, die auf den bögen stehen, können allgemeiner art oder auf das jeweilige thema bezogen sein. die tüte herumgewandert ist, kommt die auflösung: jeder tn muss reihum so viele sachen über sich erzählen, wie er gummibärchen genommen hat. letztendlich können einem diese „spiele“ immer wieder und überall begegnen: sei es nun beim assessment bei der bewerbung um einen job oder bei diesem selbst, wen es darum geht, in größeren gruppen gemeinsam nach lösungsstrategien zu suchen (großgruppenmethodik). bei der auswahl der methoden ist fingerspitzengefühl gefragt, denn die stimmungen und reaktionen, die durch beiträge erzeugt werden, können mannigfaltig ausfallen. kritik berechtigt ist oder er sich sehr missverstanden fühlt. der rest der gruppe muss raten und abstimmen, was wohl gelogen ist. findet ihr spielideen für gruppen, die sich untereinander noch nicht kennen oder aber besser kennenlernen wollen.: das spiel eignet sich sehr gut zum lernen der namen und lockert die atmosphäre sehr schnell auf. der erste nimmt das wollknäul und hält das ende fest. jede der nachfolgenden zeilen wird auf je zwei zettel geschrieben.