Anruf vor bewerbung fragen

Anruf vor bewerbung fragen

furcht vor erdogan: deutsch-türke warnt vor "ja"-stimme bei referendum. stellen sie sich vor, 300 absolventen rufen in der personalabteilung an! sie sollten jedoch in jedem fall auf die recruiting-homepage schauen, dort finden sie in der regel alle für den bewerbungsprozess relevanten informationen. außergewöhnlichen bewerbungen fällt man auf, leider kann man nicht immer vorhersagen ob dies von den personalverantwortlichen positiv oder negativ bewertet wird. eine bewerbung sollte nach wie vor - egal ob in elektronischer oder in papierform - vollständig, aussagefähig und formal ansprechend gestaltet sein. eine telefonische kontaktaufnahme ist nicht zwingend vorab nötig und bringt keinerlei vorteile, da der eigentliche auswahlprozeß im interview stattfindet und nicht am telefon. auch die telefonische kontaktaufnahme ist somit überflüssig, außer der bewerber hat wirklich fragen. das ist peinlich, ärgert den gesprächspartner und wirkt sich eher negativ für die nachfolgende bewerbung aus. beurteilen sie einen anruf vor der bewerbung und außergewöhnliche bewerbungen? ist sie an ein klassisches unternehmen aus der industrie gerichtet, kann eine sehr ausgefallene bewerbung von nachteil sein. von außergewöhnlichen bewerbungen im hinblick auf die optik raten wir ab, ein konkret stellenbezogenes anschreiben und ein übersichtlicher lebenslauf nebst qualifikationsübersicht erhöht vielmehr die auswahlchancen. im allgemeinen sollte die bewerbung ehrlich und persönlich sein - der globale einsatz von phrasen und ähnlichen "bewerbungsteasern" wird leider schon von fast allen verwendet und hat kaum noch bedeutung. bei arco largo bevorzugen eine telefonische kontaktaufnahme vorab und/oder eine schriftliche bewerbung im klassischen stil. die bewerbung muss außergewöhnlich sein, sondern der bewerber! ein vorheriger telefonischer kontakt ist wünschenswert, da sie eine nachforderung von fehlenden unterlagen verhindert und ein grundinteresse bereits wecken kann. eine telefonische kontaktaufnahme ist dann zu empfehlen, wenn jemand wirklich ernst gemeinte fragen zur ausgeschriebenen stelle hat. von den so genannten "außergewöhnlichen" bewerbungen kann ich nur abraten. wer den guten eindruck seiner bewerbungsmappe im interview bestätigen will, muss sich sorgfältig vorzubereiten. vorabkontakt ist für absolventen eher nicht zielführend, kann aber manchmal eine ergänzung zur abrundung der eigenen entscheidungsfindung sein, ob man eine bewerbung im konkreten fall überhaupt angehen sollte. telefonische vorabanfragen sind häufig in personalabteilungen aus kapazitätsmangel schon nicht gern gesehen. bewerbungen, bei denen bereits der unternehmensname oder die adresse falsch geschrieben sind fallen direkt aus der auswahl.-journale möchten offensichtlich bewerbern den tipp geben, ein möglichst großes aufsehen zu erregen, um nicht in vergessenheit zu geraten und um gegenüber mitbewerber hervorzustechen. somit sind außergewöhnliche bewerbungen sicherlich nicht verkehrt, um sich aus der masse hervorzuheben. auffallen um jeden preis kann doch nicht die maxime für eine erfolgreiche bewerbungsstrategie sein. außergewöhnliche bewerbungen sollten einen bezug zur position haben, lenken aber in der regel vom sachinhalt ab. ist heutzutage relativ einfach über die unternehmenshomepage herauszufinden welchen bewerbungsweg ein unternehmen bevorzugt.ßergewöhnliche bewerbung ist so ein schöner großer begriff der viel interpretation zulässt. die kultur des unternehmens, abzuleiten aus web-/messeauftritt, zeitungsartikeln und image-broschüren ist ein weiterer wichtiger aspekt der bewerbungsgestaltung. telefonische kontaktaufnahme sollte erst nach erfolgreichem versand der bewerbungsunterlagen erfolgen. wenn darüber hinaus deutlich wird, dass sich der interessent sehr genau mit der stellenanzeige beschäftigt hat, die geforderten qualifikationen mitbringt und im anschreiben den reiz an der aufgabe lebendig darstellt, dann fällt seine bewerbung auf. vor allem hat der bewerber zeit, die wichtigsten fragen zu stellen, wie tätigkeitswunsch bzw. telefonische kontaktaufnahme vorab ist sinnvoll, wenn fragen für den bewerber offen sind, die aus der stellenanzeige nicht zu beantworten sind.. sich ein bild über das anforderungsprofil zu machen und so die bewerbung richtig zu strukturieren. inzwischen treffen sie folgende vorbereitungen:Analysieren sie die stellenanzeige genau: was wollen sie darüber hinaus wissen? ist man sich seiner sache nicht sicher, so sollte man lieber auf das alt bekannte und auf die gut strukturierte und inhaltsreiche bewerbung zurückgreifen. ist sicherlich von der branche abhängig, wobei die gut aufbereitete "klassische" bewerbung mit guten zeugnissen in den meisten branchen bestimmt immer noch der sicherste weg zum erfolg ist. vielmehr achten wir darauf, ob eine bewerbung gut und strukturiert aufgebaut ist und einen bezug zum unternehmen und zur stellenausschreibung und den darin enthaltenen anforderungen aufweist. wenn zu erkennen ist, dass die erfahrungen auf dem nachgefragten gebiet vorhanden sind und ein roter faden in der entwicklungszeit vorhanden ist. durch die immer größer werdenden mengen an bewerbungen pro stelle ist "auffallen" sicher kein nachteil. ich selbst lasse mir immer mitteilen, ob jemand neben der schriftlichen bewerbung noch telefonisch "follow-up" macht. ein gut vorbereitetes telefonat kann dazu führen, dass man sich positiv an den bewerber erinnert. unserem, bundesweit mit ingenieuren arbeitenden fahrzeugprüfunternehmen hat sich die schriftliche bewerbung mit lichtbild, behördl. einer zeit, in der es in aller regel eine sehr große anzahl von bewerbungen je angebotener stelle gibt, ist es tatsächlich sinnvoll, sich im positiven sinne von der masse abzuheben. eine übersichtliche und professionelle bewerbung ist manchmal auch eine außergewöhnliche bewerbung! eine erfrischend andere bewerbung fällt auf, zumal kreativität bei uns groß geschrieben wird. "verrückte" werbeagenturen wollen persönlichkeiten mit anderem profil als "streamlined" unternehmen, mit den zur unternehmenskultur "passenden" anforderungen in den persönlichkeitsmerkmalen, die sich vermeintlich in einer bewerbung ausdrücken können. sie hier ihren kommentar zum artikel: jobsuche der anruf vor der bewerbung. beinahe überflüssig zu erwähnen, dass sich anrufe immer dann verbieten, wenn sie ausdrücklich nicht erwünscht sind („bitte senden sie uns zunächst nur ihre schriftliche bewerbung“). wahrscheinlich kommen sie dann nur in die engere auswahl, wenn sie vorher angerufen haben. für einen marketing-job sollte die bewerbung mit sicherheit außergewöhnlich ausfallen. bei einer bewerbung im kaufmännischen bereich zählt eher stilsicherheit, d. zudem sollte man diesbezüglich schon im vorfeld bereits wissen, was für ein personaler die bewerbungen bearbeitet. ratschlag zur telefonischen kontaktaufnahme vor einer bewerbung sehe ich kritisch. die erfahrung zeigt, dass unternehmen eingehende initiativtelefonate von bewerbern meistens mit der aufforderung verbinden, bewerbungsunterlagen zuzusenden, aber sonst aktiv nicht weiter "nachsorgen". sich vorab nach dem passenden adressaten zu erkundigen und bei ihm/ihr schon einmal die bewerbung zu avisieren - kann sicher nicht schaden. sie scheuen sich vor einem anruf und wissen bespieslweise nicht, was sie fragen sollen.. keine reaktion erfolgt)telefoninterview: bewerbungsgespräch am telefonüberraschungsanrufe von personalentscheidernvorbereitung auf das telefongesprächim leitfaden im bereich download dieser seite finden sie eine reihe von tipps zur vorbereitung. bewerbungen für kreative berufe dürfen aus dem rahmen fallen. die faustregel: bei mittelständischen und kleinen unternehmen sollte man eine woche warten, bei größeren firmen sind zwei wochen angemessen, weil die bewerbung dort gewöhnlich durch mehrere hände geht. ich persönlich empfinde telefonische kontaktaufnahmen vorab als sehr positiv. man sollte wissen, dass eine bewerbung die persönliche visitenkarte ist und den ersten eindruck eines bewerbers liefert." allgemeine fragen führen hingegen eher zu ablehnung auf seiten der personaler. solide bewerbung mit allen zur beurteilung notwendigen angaben und diese klar und gut lesbar gegliedert, sind gerne gesehen. da dies leider für viele bewerbungen nicht zutrifft, freue ich mich über jede, die gelungen ist und kann auf außergewöhnliche varianten gut verzichten. dem telefongesprächnach dem telefonat nutzen sie alle gesammelten informationen, um ihr bewerbungsanschreiben zu verfassen. als eine außergewöhnliche bewerbung sind außergewöhnliche bewerber. ihm sollte es im rahmen der bewerbung gelingen, sich hier überzeugend zu präsentieren. das vorherige telefonische gespräch hinterlässt jedoch einen persönlichen, positiven und engagierten eindruck und sorgt für einen wiedererkennungswert, wenn die bewerbung eintrifft.ßergewöhnliche bewerbungen sind in unserer branche nicht so wichtig wie die jeweilige fachkenntnis des bewerbers. eine gute bewerbungsaufmachung, ein maßgeschneidertes 1-seitiges anschreiben und gute noten sind mehr wert, als exotische bilder, hippe mappen und schräge und vermeintlich coole anschreiben. derartige fragen hinterlassen bei mir den eindruck von unselbständigkeit. sofern die e-mail-bewerbung den arbeitgeber neugierig gemacht hat, wird dieser vor einer persönlichen einladung in aller regel die ausführliche schriftliche bewerbung anfordern. diese an sich selbstverständlichen und auch in jedem ratgeber genannten punkte werden bei mindestens 70 % der bewerbungen nicht eingehalten. danach dieser firma einen genau gebogenen haken zum fraß vorzuwerfen, ist klug, und anrufen geht auch, solange man nicht zu aggressiv vorgeht.

Anruf vor der bewerbung

 telefonische bewerbung: anruf vor der bewerbungfragen zur stellenausschreibung/zum unternehmen (vgl. außergewöhnliche bewerbungen sind nur dann von vorteil, wenn sie zu der ausgeschriebenen position passen, d. die erfahrung zeigt, dass das risiko, sich durch eine "außergewöhnliche bewerbung" ins abseits zu stellen höher ist, als die chance damit zu glänzen. mit guten und konkreten fragen können sie auch durchaus vorher zum telefon greifen. ich bevorzuge kurze, sachliche, in der gestaltung sehr einfach und neutral gehaltene bewerbungen. ratschläge zu bewerbungen sind mit vorsicht zu genießen. und eine angemessene telefonische kontaktaufnahme, sie es vorab oder auch zur nachfrage nach eingang und resonanz einer bewerbung, auch das ist schon seit alters her ein vernünftiger bestandteil einer guten bewerbungsaktion. der ganze bewerbungsprozess ist hier in der regel auf effektivität ausgerichtet.ür uns in der berliner bank gilt, bewerbungen sollen nicht ausgefallen, dafür aber vollständig und aussagekräftig sein. ein vorab telefonat sollte aber auch gute fragen zeigen als aufhänger und nicht nur einen anruf tätigen, um sich ins gedächtnis zu bringen. eine telefonische kontaktaufnahme ist dann sinnvoll, wenn inhaltliche und organisatorische fragen auftreten. personalsachbearbeiter haben nicht für jede bewerbung zeit, um noch internetrecherchen oder ähnliches durchzuführen., die bewerbung ist vollständig, ansprechend gestaltet und besitzt vor allem ein gutes, klares und aussagefähiges anschreiben. kurzbewerbungen sind eher überflüssig, da oft mangelndes interesse unterstellt wird. anruf, um sich vertieft über das unternehmen zu erkundigen, mit dem sich ein bewerber schon im vorfeld über öffentlich zugängliche informationen beschäftigt hat, kann förderlich sein. eignet sich auch gut, wenn man eine initiativbewerbung starten möchte um zum einen den ansprechpartner herauszufinden und zum anderen schon mal abzuklopfen ob so etwas überhaupt sinn macht. bewerbungsmappe sollte klar strukturiert und für uns hr-manager gut zu lesen sein. für mich wichtigsten kriterien sind die übersichtlichkeit und vollständigkeit der bewerbung und ein ansprechendes, gut formuliertes anschreiben, das interesse und begeisterung rüberbringt. außerdem erinnert sich das gegenüber, wenn die bewerbungsmappe auf dem tisch liegt, möglicherweise an das telefonat und die chance, zu einem vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, steigen. vorab telefonisch kontakt mit dem unternehmen aufzunehmen, ist sinnvoll, wenn man wirklich offene fragen hat. vielmehr erlebe ich es des öfteren, dass bewerber am telefon fragen stellen, die sich beim genauen lesen der stellenanzeige nicht ergeben hätten. auch sollte man die wünsche des arbeitgebers zum bewerbungsverfahren respektieren. würde es schon reichen, wenn wir keine 0815-bewerbungen lesen müssten. wichtig für mich ist, dass der stil der bewerbung der persönlichkeit des bewerbers entspricht. nach wie vor zählen sicher offenheit, klarheit und ungefilterte wahrheit. so kann eine bewerbung für den marketing-bereich durchaus kreativer gestaltet sein, sonst ist standard wünschenswert. telefoninterview: bewerbungsgespräch am telefondas telefoninterview ist im prinzip ein kleines bewerbungsgespräch. bewerbungen in einer werbeagentur können möglicherweise kreativer gestaltet werden als eine bewerbung bei einer unternehmensberatung. hier kann man sich meistens noch nützliche tipps über form und umfang der bewerbungsunterlagen und über die genaue ausrichtung der tätigkeit einholen. telefonische kontaktaufnahme vorab ist sinnvoll, wenn der bewerbungsweg nicht eindeutig dargelegt ist. daher ist eine ansprechende bewerbung notwendig, die auf die entsprechende position hin ausgerichtet ist. absolutes no-go: "0815"-fragen, die sich schon in der stellenausschreibung oder auf der firmenhomepage selbst beantworten, wie zum beispiel: "kann ich ihnen meine bewerbung bei e-mail senden? nicht die verpackung ist wichtig, sondern der inhalt der bewerbung. zumal sich im multimedia-zeitalter nahezu alle fragen auch über die firmenhomepage klären lassen. ausschlaggebend ist hier sicherlich, an welches unternehmen sich die bewerbung richtet. zu den bewerbungen: außergewöhnliche kandidaten haben es nicht nötig, durch außergewöhnliche gestaltung ihrer bewerbung auf sich aufmerksam zu machen. im it-bereich sind die kenntnisse und erfahrungen am wichtigsten, da muss eine bewerbung nicht außergewöhnlich sein. diese nehmen sich oft nicht die zeit für vorabgespräche.ßergewöhnliche bewerbungen interessieren uns nicht, da es auf den inhalt und das vermittelte interesse ankommt. ausschlaggebend für den erfolg einer bewerbung ist jedoch schwerpunktmäßig das kompetenzprofil des bewerbers. auch wenn bei uns hauptaugenmerk auf den inhaltlichen aspekten einer bewerbung liegt, kann man mit einer bewerbung, die nicht unbedingt in der norm liegt, sicherlich punkten. derartige telefonate sollten jedoch gut vorbereitet sein und nicht wahllos geschehen. jeder bewerbungdie richtige information zum richtigen zeitpunkt entscheidet nicht nur in der wirtschaft über gewinn oder verlust. der stil der bewerbung muss zum hause und zur vakanz passen. außergewöhnliche bewerbungen angeht, sollte man vorsichtig sein und sich immer fragen: für was bewerbe ich mich? fazit: nur anrufen, wenn es tatsächlich eine frage gibt, die aus den vorhandenen informationsmöglichkeiten nicht beantwortet wird! der menge der bewerbungen je stelle führt ein telefonat nicht dazu die chancen zu erhöhen, kann aber sinnvoll sein wenn einzelne fragestellungen bestehen. außergewöhnliche bewerbungen fallen aus dem rahmen und sind somit für den "personaler" auffälliger. eine telefonische kontaktaufnahme vorab beurteilen wir äußerst positiv, sofern man erkennen kann, dass der bewerber sich auch richtig mit der stellenanzeige und dem unternehmen auseinandergesetzt hat. ansonsten will der arbeitgeber in der regel erst einmal ein bild von dem/der bewerber/in haben, bevor er sich auf weitere gespräche einlässt. wie ausgefallen oder konservativ die bewerbung ausfällt, ist eher eine frage der branche und kann nicht grundsätzlich beantwortet werden. aussagekräftige bewerbung, die die erforderlichen unterlagen enthält, egal ob standard oder außergewöhnlich, bekommt eine chance und wird auf einsatzmöglichkeit geprüft. wenn der erste eindruck über die schriftliche bewerbung stimmt, führen wir meist ein telefonat zum gegenseitigen kennenlernen, bevor es dann im idealfall zu einem bewerbungsgespräch mit den internen experten kommt. bewerbung sollte natürlich immer so professionell und ansprechend wie möglich gestaltet sein und schnell eine übersicht über die wichtigsten daten ermöglichen. heben sie hervor, inwieweit sie das geforderte anforderungsprofil erfüllen und warum sie die ausgeschriebene position reizt. telefonische vorabkontakte können auch als aufdringlich bewertet werden, also auch hier ist sehr viel "fingerspitzengefühl" notwendig. mit einer konservativen bewerbung kann man sicherlich weniger falsch machen. in allen anderen fällen bleibt nach einer aussagekräftigen bewerbung im herkömmlichen stil im persönlichen gespräch noch immer ausreichend zeit, den potentiellen arbeitgeber (evtl. (eine liste mit guten fragen folgt weiter unten)dabei kann die telefonische kontaktaufnahme vor oder nach dem zusenden der bewerbung ein wichtiges bewerbungsinstrument sein und einen entscheidenden wettbewerbsvorteil bieten: nur circa 10 prozent der bewerber/innen nutzen die möglichkeit eines telefongespräches in der bewerbung. dies erhöht die bearbeitungsdauer und reduziert den informationsgehalt der bewerbung. außergewöhnliche bewerbungen sind absolut nicht gefragt, auch nicht im bereich werbung. Bewerber fragen sich, ob sie das Unternehmen anrufen sollten, bevor sie sich bewerben. für das bewerbungsanschreiben bietet der bezug auf ein geführtes telefonat einen guten einstieg. ihre bewerbung auch dann aussicht auf erfolg, wenn sie anders aber vergleichbar qualifiziert sind, oder wenn sie bestimmte erfordernisse nur eingeschränkt erfüllen können – zum beispiel reisebereitschaft? telefonische kontaktaufnahme ist sinnvoll, wenn im vorfeld konkrete fragen bestehen. unserer seite wird der konventionelle ansatz "übersenden von kurzgefassten bewerbungsunterlagen (warum interesse für gerade diese stelle, cv und letztes abschlusszeugnis) bevorzugt. bei der menge von bewerbungen bräuchten wir ein eigenes callcenter. außergewöhnlich gestaltete bewerbungen wecken das interesse vor allem dann, wenn sich der bewerber konkret auf das unternehmen bezieht. im allgemeinen laden wir alle uns geeignet erscheinenden bewerber zu einem gespräch ein, eine telefonische kontaktaufnahme vorab ist zumindest in unserem unternehmen nicht von vorteil. daher ist ein anruf nur bei wirklich wichtigen und sinnvollen fragen ratsam, und er sollte gut vorbereitet werden. negativ fallen jedoch telefon-anfragen auf, die dem personalreferenten die zeit stehlen, weil das gespräch schlecht vorbereitet ist und die nicht sinnvolle fragen klären sollen, sondern ganz offensichtlich nur dazu dienen, die aufmerksamkeit auf die anrufende person und deren folgende bewerbung zu lenken. wir erwarten grundsätzlich von jedem(r) bewerber(in) vollständige bewerbungsunterlagen (anschreiben, lichtbild sowie berufsbezogene zeugnisse). diese ratschläge sind allerdings mit vorsicht zu genießen. um ein effizientes recruiting zu ermöglichen und unsere internen ressourcen optimal zu nutzen, möchten wir jedoch davon abraten, uns im vorwege telefonisch zu kontaktieren.

Fragen telefonat vor bewerbung

wichtig ist vor allem, dass man keine "massenbewerbungen" verschickt (das merkt das unternehmen schnell), sondern sich anhand der bewerbung sehr stark auf das unternehmen bezieht. zu einer telefonischen kontaktaufnahme rate ich nur bei konkreten fragen. außergewöhnliche bewerbung kann im einzelfall sicher den finalen türöffner zum angestrebten vorstellungsgespräch darstellen.. - einem mittelständler aus der elektroindustrie - halte ich eine eher klassische bewerbung für ratsamer. sowohl im rahmen der online-bewerbung, als auch durch eine klassische bewerbung können seitens der bewerber deutlich schwerpunkte herausgearbeitet werden. systematischer personalplanung/beschaffung mit sehr großer bewerberanzahl sind außergewöhnliche bewerbungen und telefonkontakte eher kontraproduktiv. bei der menge an bewerbungen und zwangsbewerbungen um h4-ansprüche nicht zu verlieren würde dies eigentlich nur stören. diesmal hat er sich vor dem gespräch einige beispiele überlegt, die den neuen arbeitgeber ansprechen sollen. sofern möglich, kurze telefonische kontaktaufnahme nutzen um eine bewerbung möglichst gezielt und persönlich gestalten zu können. außergewöhnliche bewerbungen kommen nicht gut an wenn das unternehmen z. es bestehen in aller regel ausführliche informationsmöglichkeiten auf den firmen-webseiten und es ist sehr ärgerlich, wenn die bewerber anrufen und genau die fragen stellen, die dort beantwortet werden (ganz schlimmer fehler: anrufen und nach der adresse des unternehmens fragen! neben den inhaltlichen bestandteilen zählen solche aspekte natürlich nach wie vor auch, ganz nach dem motto "der erste eindruck zählt und bleibt". nach kurzem gespräch bekommt man nur die aufforderung, eine schriftliche bewerbung zuzusenden. eine telefonische kontaktaufnahme ist sinnvoll, eine "flippige" papiergebundene bewerbung eher nicht (ausnahme: bewerbung auf positionen in der werbebranche insb. die bewerbung muss zum genre und zur "außergewöhnlichkeitstoleranz" des zukünftigen unternehmens passen. bei außergewöhnlichen bewerbungen bleiben aus sicht der leser praktische elemente, wie z. außergewöhnliche bewerbungen, was die äußere form angeht, haben als ergebnis meist ein schmunzeln, nicht aber einen positiven effekt. die telefonische kontaktaufnahme oder eine vorab-anfrage per e-mail kann hingegen durchaus sinnvoll sein - erstaunlich, dass so wenige bewerber diese möglichkeit nutzen. dazu gehören außergewöhnlich gestaltete bewerbungsunterlagen per e-mail oder post. unserem unternehmen halten wir nichts von "außergewöhnlichen" bewerbungen. bewerbung sollte in form und aussage absolut korrekt und vor allem übersichtlich sein. bewerbung dient dem professionellen und effektiven transport von informationen über den/die kandidaten/-in. telefonische kontaktaufnahme im vorfeld ist grundsätzlich zu befürworten und sollte wahrgenommen werden, insbesondere wenn dies im anzeigentext ausdrücklich angeboten wird. erfolgreiche bewerbung besteht aus drei elementen: einem anschreiben, das nicht länger als eine seite ist, einem klar strukturiertem, übersichtlichen lebenslauf und die zusammenstellung sämtlicher zeugnisse. sie sollten bei einer klassischen bewerbung mit anschreiben, lebenslauf und relevanten zeugnissen bleiben und diese in wunschform der firma versenden außergewöhnliche bewerbungen machen da evtl. sprache, tonlage, artikulationsfähigkeit, dynamik im satzbau, sowie ausdrucksstärke kann ich schon vorab am telefon gut feststellen. kontaktaufnahme: wenn sie nur anrufen wollen um zu fragen, ob die stelle noch frei ist - lassen sie es. mag sein, dass außergewöhnliche bewerbungen schneller ins auge stechen, als gewöhnliche. natürlich sollte die bewerbung verdeutlichen, warum sich der- oder diejenige auf unsere stelle bewirbt und, warum genau er oder sie, der/die richtige für die stelle ist. so wird von einem controller sicherlich nicht erwartet, seine bewerbung wie ein zukünftiger vertriebsmitarbeiter zu gestalten. bewerber, die sich so geben wie sie sind und nicht versuchen irgendwelche lehrbücher vorzuspielen, haben nach wie vor die größten chancen. spiralgebundene bewerbungen oder aufwändige mappen machen personalabteilungen erst einmal mehr arbeit im handling. eine telefonische kontaktaufnahme ist immer ratsam, wenn dort auch inhaltlich sinnvolle fragen geklärt werden können oder interessante informationen für das unternehmen mitgeteilt werden können. die zunehmende anzahl unvorbereiteter anrufer ist es stellenweise aufreibend und vor allem zeitintensiv. eine außergewöhnlich bewerbung mag vielleicht auffallen, aber letztendlich zählen für mich die "hard facts". von gewollt außergewöhnlichen bewerbungsmustern rate ich ab, ebenso von telefonischer kontaktaufnahme - es sei denn, diese wird in einer stellenanzeige ausdrücklich gefordert oder angeboten. allerdings sollte die außergewöhnliche bewerbung zur stelle und zum bewerber passen, also ein stimmiges gesamtbild ergeben. zusätzlich kann hierbei - allerdings nur bei ernsthaften fragen - noch der gewünschte nebeneffekt entstehen, dass man durch gezielte fragen in positiver erinnerung bleibt. bei der zusammenstellung der bewerbung kommt es immer auf die zielgruppe an. somit empfehle ich: vor einer bewerbung sich selber kritisch fragen: passt diese stelle zu mir? empfehlenswert hierfür ist ein telefontermin, auf den sich beide seiten vorbereiten können. telefonische kontaktaufnahme ist nur dann sinnvoll, wenn bereits die schriftliche bewerbung vorliegt, so können details noch geklärt werden. postbewerbungen als mittel aufzufallen sollte man sich gut überlegen -und besser lassen- im hinblick auf kosten/nutzen-betrachtung, da viele unternehmen eindeutig emails bevorzugen (einfacheres handling). großes prüfungs- und beratungsunternehmen mit eher konservativen wertvorstellungen erwarten wir auch bei den an uns gerichteten bewerbungsunterlagen große sorgfalt und eine gewisse seriosität. und ein teil dieser information ist die form, das aussehen, die struktur der bewerbung. bei einer initiativbewerbung würde ich dazu raten, vorher anzurufen, da man auf einfache weise informationen bekommen kann, ob die bewerbung überhaupt eine chance hat. bewerbung sollte auf die stelle abgestimmt sein (nicht "strg c", erkennt man sofort). die bewerbungsunterlagen für eine tätigkeit in der finanzbranche sollte "seriöser" aufgebaut werden. ist die stellenausschreibung bereits älter als 14 tage kann es außerdem sinnvoll sein, telefonisch oder per e-mail nach bewerbungsfristen zu fragen. sicherlich von vorteil ist es, vor absenden der bewerbung ein persönliches telefonat zu führen, in welchem offene fragen geklärt werden (z. es dient vor allem dazu, fehlende informationen aus den bewerbungsunterlagen einzuholen oder zu überprüfen. für die vakanzen der lucanet ag ist es wichtiger, fundierte fachkenntnisse vorweisen zu können als durch kreativität aufzufallen. papier, porto, lichtbild und bewerbungsmappe habe ich somit gespart, dazu noch interesse gezeigt und ich kann die person persönlich ansprechen, was wohl nur die wenigsten tun - perfekt. bevorzugen - passend zur it-branche - die bewerbung per e-mail. er erhält die persönliche email-adresse der personalerin, kann also seine bewerbung gezielt verschicken und sorgt dafür, dass sie auch auf ihrem schreibtisch landet und wohlwollend geprüft wird. ist sicherlich immer gut, wenn man sich vor der bewerbung ganz genau über das unternehmen informiert. bei einer bewerbung ist sicher mehr der inhalt und erst in zweiter linie die form/gestaltung. nach diesem vorgehen sollte man sich als bewerber auf jeden fall richten.ändige, sorgfältig erstellte bewerbungen können bereits angenehm auffallen. in welcher form sie sich bewerben, die bewerbung ist zunächst alles, was ihr wunscharbeitgeber von ihnen weiß. guten Eindruck können Bewerber schon lange vor dem eigentlichen Vorstellungsgespräch hinterlassen. bei positionen im bereich public relation oder im marketing finde ich eine kreativ gestaltete bewerbung sinnvoll, bei unserem unternehmen z. bewerbung: anruf vor der bewerbunganruf nach der bewerbung (wenn z. ich halte von einer telefonischen kontaktaufnahme wenig - es sei denn, es sind wirklich essentielle frage vorab zu klären. kontaktaufnahme vorab halte ich für sinnvoll, insbesondere wenn konkrete fragen zur bewerbung zu klären sind und dadurch eine schriftliche bewerbung präzisiert werden kann. eine telefonische kontaktaufnahme macht aus unserer sicht nur dann sinn, wenn es wirklich sinnvolle fragen zu klären gibt.. eine gut aufgebaute fehlerlose bewerbung nach den derzeitigen standards erleichtert dem betrieb die schnelle erfassung der wichtigsten eckpunkte des bewerbers. für die beurteilung einer elektronischen/schriftlichen bewerbung kommt es viel mehr auf solche kriterien wie übersichtlichkeit, klarheit und genauigkeit etc. weniger sinnvoll ist ein anruf, ob die anzeige noch aktuell ist, wenn sie gerade wenige tage vorher in den jobbörsen veröffentlicht wurde. wichtiger ist es bei bewerbungen aber, dass diese fehlerfrei, auf das unternehmen und die ausgeschriebene stelle bezogen und vollständig sind. zu einer telefonischen kontaktaufnahme raten wir nur dann, wenn der bewerber konkrete fragen hat, die im vorwege geklärt werden müssen. angenehmer nebeneffekt für beide seiten: man kommt ins gespräch, kann einen ersten kleinen eindruck gewinnen und bewerber|innen können interessante informationen für ihre bewerbung aufgreifen. art der bewerbung sollte auf die folgenden faktoren abgestimmt sein: 1. auch sind rückfragen zu dem sonstigen bewerbungsprozess nicht passend, bewerber denken da schon über den 1. How to stay safe while online dating

Telefongespräch Bewerbung: Anruf vor Bewerbung, Anruf nach

wer dann eine zielgruppengerechte bewerbung mit einem guten anschreiben verschickt ist schon außergewöhnlich! außergewöhnliche bewerbungen halte ich für bedenklich, da hier ein (medienartiger) wettbewerb initiiert wird, der mehr in richtung phantasievoller darstellung geht, statt die transparente offenlegung tätigkeitsbezogener kenntnisse und erfahrungen im blick zu haben. er weist darauf hin, dass er nur zwei kurze fragen an die personalerin hat und signalisiert damit, dass er sie nicht länger als nötig aufhalten wird. direkt im unternehmen anzurufen, halte ich nur für zweckmäßig, wenn die klärung von detailfragen vorab notwendig ist. wenn jemand nicht der typ dafür ist, dann sollte er sich lieber darauf konzentrieren, eine ordentliche und übersichtliche bewerbung abzugeben.: bei der heutigen bewerberflut nervt nichts mehr, als bewerber die sich nicht an den vorgegebenen prozess halten. es für die tätigkeit wesentlich ist, sich professionell darzustellen und auf menschen zuzugehen, kann dies durchaus ein weg sein die aussichten auf ein vorstellungsgespräch zu erhöhen. telefonische kontaktaufnahme zur sondierung ist sicherlich empfehlenswert, jedoch sollte man bewerbungen zwar etwas auffällig, jedoch nicht bunt und niveaulos gestalten. der, der die anzeige im unternehmen freigibt ist (zumindest bei kmu`s) meist auch für die vorsichtung der bewerbungen zuständig. das vorabgespräch bringt da keinen entscheidenden vorteil und wird im ungünstigen fall sogar als störend erachtet, insbesondere wenn der bewerber nach dingen fragt, die bereits aus der stellenanzeige hervorgehen bzw. telefonische kontaktaufnahme mit einer referenz auf eine elektronische bewerbung ist sehr sinnvoll. außergewöhnliche bewerbung ist nur in außergewöhnlichen kontexten ratsam. sie nicht zu stoßzeiten an, zwischen 9 und 11 uhr vormittags herrscht in unternehmen hochbetrieb. will man jedoch einen job als bilanzbuchhalter, könnte eine "originelle" bewerbung geradezu abschreckend wirken.ßergewöhnlich halte ich für sehr schwierig, da es typischerweise die routinebearbeitung erschwert und das möglicherweise auch negative stimmung hervorrufen kann. ein anruf beim potenziellen arbeitgeber sinnvoll, bevor oder nachdem man seine schriftliche bewerbung geschickt hat? während meiner industrietätigkeit waren wir derartigen bewerbungen immer aufgeschlossen. kandidaten sollten vor allem versuchen, durch ihre persönlichkeit, ihre leistungen, kompetenzen und erfahrungen zu überzeugen. kritisch sind auch bewerbungen, die quasi nur aus einem link bestehen, der einen auf die homepage des bewerbers führt und man sich dort die bewerbungsunterlagen noch selber downloaden muss. ein kurzes telefonat mit der personalabteilung nach einreichung der unterlagen verläuft oft informativer für den bewerber als eine telefonische kontaktaufnahme vorab. natürlich kann man dort einen über die schriftlichen bewerbungsunterlagen hinausgehenden positiven eindruck hinterlassen. das wichtigste an einer bewerbung ist für mich neben dem klar strukturierten lebenslauf ein gutes anschreiben. von telefonischen anfragen rate ich generell ab, da diese angefragten informationen meistens auf den homepages zu finden sind und eher vermuten lassen, dass sich der/die bewerber/in sich nicht ausreichend vorab informiert hat. mailbewerbungen sind dann sinnvoll, wenn alles wichtige dabei ist: anschreiben, lebenslauf, foto, eingescannte zeugnisse. beim potenziellen neuen arbeitgeber mit seinen bewerbungsunterlagen gepunktet hat, trifft spätestens beim vorstellungsgespräch persönlich auf einen personaler oder auch den neuen chef. eine schlichte und zugleich komplette bewerbungsmappe ist nach wie vor das richtige. wenn sich die individualität allerdings darauf beschränkt, dass scheinbar kreative bewerbungsbestandteile in jeder zweiten bewerbung auftauchen, dann kann der schuss schnell nach hinten losgehen. 'außergewöhnliche bewerbungen' würden mich nicht beeindrucken, nur weil sie außergewöhnlich sind. als it-unternehmen und ingenieurdienstleister wünschen uns eine e-mail-bewerbung, die ausgedruckt eine einwandfreie form und klassische inhalte hat (siehe auf unserer website - jobs - ihre bewerbung). außergewöhnliche bewerbungen sind für denjenigen, der viele anschreiben bekommt eher hinderlich, da mehr wert auf die kreative gestaltung als auf die schnelle vermittlung der fähigkeiten und erfahrungen gelegt wird.ßergewöhnlich bewerbungen machen bei bestimmten (kreativen) branchen sinn (z. hierdurch hat man bereits "den aufhänger", ob die unterlagen denn auch angekommen seien und kann so etwaigen fragen des personalers antworten. von einem bewerber der sich auf eine kreative stelle bewirbt, wird auch eine außergewöhnliche bewerbung erwartet. was unser unternehmen betrifft, so bevorzugen wir die online-bewerbung über unsere webseite. bei unsicherheiten zu klären, ob eine bewerbung überhaupt aussichtsreich ist, falls der arbeitgeber diese möglichkeit eröffnet. allerdings will vorher genau überlegt sein, welcher "aufhänger" für das telefonat gewählt wird. so punkten sie mit einem perfekten lebenslauf und einem interessanten anschreiben vor ihrem neuen chef. je mehr kriterien hier erfüllt sind, desto eher kommt die bewerbung in die nächste runde. bei "guten" arbeitgebern oder personalberatungen zählen alleine die inhalte und die klarheit der darlegung einer bewerbung. denn, wenn ich einen potenziellen kandidaten am telefon habe, stelle ich ihm gleich ein paar fragen bezüglich seines lebenslaufs. dabei sollte darauf geachtet werden, dass sich die komplette bewerbung inkl. auch hier gilt in der kürze liegt die würze - eine bewerbung wird nicht besser, nur weil man 10 seiten zeugnisse und notenblätter beifügt. ich kenne niemanden, der sich ernsthaft bewerber-cds, bewerbungsfilme oder sonstige multimediapräsentationen anschaut.) sich gezielt darauf vorbereiten, sprich er weiß schon im voraus wo dem zielkunden der schuh drückt, wo er ggf. wenn keine online-bewerbung möglich ist, stellen sie ihre bewerbungsmappe zusammen. ratschlägen kann ich nur zustimmen, denn bewerbungen die ohne bewerbung per post eingehen, landen oft im papierkorb. die eigene bewerbung ganz besonders auffällig zu layouten macht nur dann sinn, wenn sich der absender für einen kreativen beruf bewirbt, z. ein zusätzlicher anruf sollte nur dann erfolgen, wenn es um reale, inhaltlich begründete fragen zur job-ausschreibung geht. unsere bewerber wählen wir vorrangig nach dem stand ihrer fachkenntnisse sowie den ersten berufserfahrungen aus. eine bewerbung als mitarbeiter/in einer werbeagentur darf sicherlich etwas ungewöhnlicher sein. vermutliche sehr viele personaler beantworten gerne konkrete fragen, die über den informationsgehalt der unternehmensseite im internet hinaus gehen. vorsicht - übertriebenes aufdrängen bewirkt sehr oft das gegenteil! viel wichtiger als eine individuelle gestaltung ist die vollständigkeit der bewerbungsunterlagen..Von telefonischer kontaktaufnahme vorab halte ich gar nichts, es sei denn in stelleninseraten wird diese möglichkeit ausdrücklich offeriert. informationen rund ums thema bewerbung finden sie auch in unserer rubrik! diese kontakte werden nicht dokumentiert und es ist nicht sichergestellt, dass genau der ansprechpartner, der das gespräch geführt hat, auch die bewerbung lesen wird. trotz aller ratschläge sollte abschließend aber nicht vergessen werden, dass der inhalt einer bewerbung zum erfolg führt. das wort bewerbung sagt es bereits - nutzen sie jede unternehmensansprache als werbung für sich selbst. die bewerbung an sich und die person "dahinter" zählt und insofern sollte man evtl. eine telefonische kontaktaufnahme hilft immer, fragen zu klären, die bei einer schriftlichen bewerbung, nicht beantwortet werden können. sie sollten sich mit dem layout der bewerbung wohlfühlen, denn schließlich soll sie sie repräsentieren. halte diese ratschläge dann für richtig, wenn man unter einer "außergewöhnlichen bewerbung" eine solche versteht, die folgende voraussetzungen erfüllt:Sie geht präzise auf die anforderungen stellenanzeige ein,Sie liefert nur die dafür notwendigen anlagen und anhänge in knapper form mit. bei einer schriftlichen bewerbung bevorzugen wir die knappe e-mail-bewerbung mit einer pdf-datei als anhang. der telefonischen vorab-kontaktaufnahme möchte ich abraten, wenn es nicht zwingend erforderlich ist..2013 anruf nach der bewerbung8-14 tage nach dem absenden ihrer bewerbung, wenn sie keine eingangsbestätigung für ihre bewerbung erhalten haben. einfach zum handy zu greifen, unvorbereitet sein und "kurz" mal nachfragen, ist sicherlich nicht der richtige weg. da frank müller von seinem arbeitsplatz aus anruft, sind störungen vorprogrammiert.ätzlich befürworten wir eine gewisse kreativität bei bewerbungen.), ansonsten ist eine dem standard (es gibt hier mittlerweile einen internationalen standard) entsprechende bewerbung sinnvoller, auch weil es den personalverantwortlichen die arbeit erleichtert. ich halte ein überzeugendes anschreiben nach wie vor für das wichtigste dokument einer bewerbung. tipp: lieber eine gut lesbare gehaltvolle standardbewerbung per email als eine ausgefallene bewerbung per post. ihrer bewerbungsmappe) unvorbereitet zum kunden gehen, sondern immer mit seinem ziel (abschluss, auftrage . eine bewerbung ist keine postwurfsendung mit streuverlusten, sondern ein gezielter schuss, der sitzen muss. viel wichtiger ist es, dass ein bewerbungsschreiben fundiert und flüssig geschrieben ist. What does a dating scan tell you

Anruf vor Bewerbung & außergewöhnliche Bewerbungen

zum thema außergewöhnliche bewerbung: bei uns können sie sich entweder online (mit der möglichkeit ein individuelles anschreiben und einen lebenslauf anzuhängen) über unsere jobbörse im internet bewerben oder mit einer klassischen bewerbungsmappe. einen guten eindruck können sie schon lange vor dem eigentlichen vorstellungsgespräch hinterlassen. bei nahezu jedem bewerbungsgespräch wird man auf dieses thema angesprochen. konzerne mit 80 offenen stellen und 400 bewerbungen täglich verzweifeln, wenn davon tag für tag 200 anrufen, und nachfragen, was mit ihrer bewerbung passiert ist. außergewöhnlich sollte die bewerbung in der hinsicht sein, dass das anschreiben klar und prägnant die motivation für die bewerbung auf eine bestimmte position wiedergibt und der lebenslauf übersichtlich strukturiert ist. telefonisch sollte man vorab die fragen klären, die persönlich dahingehend wichtig sind ob man sich überhaupt bewirbt. post-bewerbung: strukturiert, persönlich, gutes bild, leicht kopierbar email-bewerbung: weder zu viele noch zu große anhänge, übersichtlich, leicht auszudrucken. die bewerbungsunterlagen müssen nicht außergewöhnlich aber vollständig und individuell auf die firma abgestimmt sein. telefonische kontaktaufnahme ist der beste weg zu einer erfolgreichen bewerbung. sie sich auf das telefoninterview genauso gründlich vor wie auf ein klassisches bewerbungsgespräch.öse bewerbungsunterlagen unterscheiden sich nicht nur optisch von semiprofessionell gestalteten "hinguckern". eine telefonische kontaktaufnahme ist angezeigt, wenn dies in der ausschreibung angeboten wird, oder wenn fragen zur ausschreibung bestehen. in welcher form ist ihnen die bewerbung denn am liebsten? eine online-bewerbung mit bewerbungsschreiben, lebenslauf und einigen anlagen, führt am schnellsten zum erfolg. bewerbung auf die beine zu stellen, die exakt zu ihnen und zur stellenanzeige passt, ist mit viel arbeit verbunden. im kaufmännischen bereich eines großen unternehmens oder bei einer agentur ist es wahrscheinlich wichtiger, sich von den mitstreitern schon durch die aufmachung der bewerbung zu unterscheiden. auch bei einer blindbewerbung sollte man vorher ein telefonat führen, um sicher zu gehen, dass das unternehmen zur zeit auch einstellt. viel wichtiger ist, dass die inhalte einer bewerbung aufmerksam machen, nicht die äußere form. gute alte bewerbung mittels unterlagen, die auf eine anzeige hin verschickt werden, erscheint mir immer noch der beste weg zu sein. da kann es hilfreich sein, bereits zuvor den kontakt via telefon zu suchen. bei vielen bewerbern wurde durch das telefongespräch schon ein so guter kontakt hergestellt, dass bei sichtung der bewerbung schon ein positiver bezug zum bewerber vorhanden war. ein außergewöhnlich positives gespräch kommt durchaus vor, ist aber die ausnahme. empfehlungen sind mit vorsicht zu genießen, auch ratgeber unterliegen moden und wollen sich zuweilen durch außergewöhnliche ratschläge profilieren. aus der bewerbung sollte hervorgehen, dass der bewerber sich mit dem unternehmen beschäftigt hat. generell müssen bewerbungen auf die jeweilige position zugeschnitten sein, die grund- und differenzeignung des bewerbers/ der bewerberin deutlich werden lassen und dennoch vergleichbar sein.. in der werbung, im design oder medienumfeld, da darf man dann auch mal bei der bewerbung kreativ sein. auch hier muss man sich also gut überlegen, was man will und sich entsprechend vorbereiten. es macht auch sinn, sich vor diesem telefonat zunächst über das unternehmen zu informieren und die fragen vorher zu notieren.ßergewöhnliche bewerbungen zeugen doch davon, dass man bereit ist, konservative ansichten und denkweisen abzulegen und völlig neue wege zu beschreiten. ich rate jedem bewerber im vorfeld zu testen, ob aus seiner bewerbung schnell und einfach der werdegang und alle wesentlichen informationen herauszulesen sind. hängt die form der bewerbung ganz stark von dem unternehmen und der stelle ab, für die sie sich bewerben. allerdings katapultieren sich viele anrufer bereits mit sehr schlechtem telefonverhalten sofort aus dem kreis der bewerber - also lieber vorher den text gut überlegen und üben!ürkei, ägypten, philippinen: wo das auswärtige amt jetzt überall vor reisen warnt. ich will aus der bewerbung herauslesen, dass der interessent sich mit unserem unternehmen und der ausgeschriebenen stelle auseinandergesetzt hat. eine studie hat nun jedoch nachgewiesen, dass einige instant-nudelgerichte ernsthafte gesundheitliche folgen haben können – vor allem für frauen. telefonische kontaktaufnahme mit einem unternehmen vor der bewerbungsmatte kann sehr hilfreich und informativ sein. einfach nur anzurufen, um in der bewerbung bezug auf ein bereits geführtes telefonat zu nehmen, davon raten wir ab. die klassische methode der schriftlichen bewerbung ist noch immer angesagt. viele bewerbungen werden abgesagt, weil sie unvollständig oder fehlerhaft sind. ich wollte fragen, ob ich mich auf die stelle bewerben kann. als sinnvolle maßnahme dürfte eine gute, klassische und konservative bewerbungsmappe im rahmen der initiativbewerbung auf dem postwege (schriftlich) sein. uns sind vor allem - egal ob die klassische papierform oder eine elektronische zusendung gewählt werden - die vollständigkeit der unterlagen, ein übersichtlich gegliederter lebenslauf, ein prägnantes und aussagekräftiges anschreiben und ein klassisches bewerbungsfoto wichtig. eine telefonische kontaktaufnahme vorab empfiehlt sich, wenn der/die bewerber/in konkrete fragen zur stellenausschreibung hat, denn so hat man sich schon mal kennengelernt und man hebt sich schon mal, von den anderen bewerbern ab. hummels warnt vor bayern-schreckensszenariozehn punkte liegt der fc bayern vor rb leipzig, jetzt gastiert borussia dortmund in münchen - und dann real madrid. eine telefonische kontaktaufnahme vorab sehen wir positiv, da der bewerber dadurch interesse zeigt und er gleich im hinterkopf des rekruters bleibt. bei der flut der bewerbungen, die die personalabteilungen zur zeit bewältigen müssen, ist es nicht zu empfehlen, vorher noch den verantwortlichen personaler anzurufen. damit baut er sich einen exklusiven informationsvorsprung aus, den er für die weitere bewerbung nutzen kann. was viel wichtiger ist das der bewerber standards in der bewerbung einhält und nicht power point präsentationen verschickt. vielleicht liegen dann schon erste bewerbungen im unternehmen vor, sodass man dort die resonanz beurteilen und eine genauere einschätzung der chancen für sie geben kann. aber vorsicht: nicht jeder gut gemeinte anruf im vorfeld bzw. für die qualifizierte finanzdienstleistung gilt jedoch: eine fundierte, konservative bewerbung mit begründung, warum unternehmensprofil und persönliches profil gut zusammenpassen mit kontaktpflege durch einen anruf nach vorlage der unterlagen hinterlässt sicher einen positiven eindruck. nur bei wirklich einwandfreien bewerbungen zu raten, weil was ausgefallen ist wird genauer analysiert und angeschaut. bei technischen berufen sollte die bewerbung entsprechend sachlich korrekt ausfallen, für einen job im marketing sollte man sich etwas kreatives und angemessen schwungvolles einfallen lassen. telefonische kontaktaufnahme kann vorteile bringen, aber auch unter bestimmten umständen, z. beiden ratschläge sind getrennt zu betrachten: außergewöhnliche bewerbungen sind nur dann sinnvoll, wenn es sich um eine "kreative" stelle handelt (z. von vorab telefonaten halte ich dagegen sehr viel:Der eigene name ist schon mal gefallen und wir dann in der schriftform eher erinnert. uns ist bewusst, dass wir uns mit dieser vorgehensweise von anderen personalabteilungen unterscheiden. jede kreativ verpackte bewerbung führt automatisch dazu, sich positiv aus der masse an bewerbungen abzuheben. oftmals kommen bewerber direkt und unangemeldet zu uns, um ihr anliegen vorzutragen, davon rate ich grundsätzlich ab. in diesen attachments kommt auch die "persönliche note" der jeweiligen bewerbung deutlich zum ausdruck. kreativität und initiative müssen aber einer "standard"-bewerbung nicht im wege stehen. aus meiner sicht sollte eine bewerbung erkennbar machen, welches profil ein bewerber bzgl. ansonsten würde ich davon eher abraten, da die entscheider in den unternehmen gar nicht die zeit haben, mit jedem bewerber vorab persönlich zu sprechen. zum thema außergewöhnliche bewerbungen finde ich, dass diese immer zur ausgeschriebenen stelle und zum unternehmen passen sollte.ßergewöhnlichen bewerbungen stehe ich skeptisch gegenüber, da man oft die falschen mittel wählt, um sich abzuheben. außergewöhnliche bewerbungen fallen zwar aus dem rahmen, gehen aber leicht nach hinten los. ein grafiker soll gestalten können und das soll er auch in der bewerbung zeigen. anrufe nach dem motto "ich wollte nur mal nachfragen, ob die stelle tatsächlich noch offen ist. dann ist es für beide seiten nützlich, dies vorab zu klären. egal, ob bewerbungsunterlagen via e-mail oder post versandt werden, die qualität ist entscheidend. vor telefonischer kontaktaufnahme würde ich generell abraten, dies bitte nur wenn es eine entsprechende empfehlung gibt. eine telefonische kontaktaufnahme vorab halte ich bei initiativbewerbungen für wichtig.. auf unserer homepage eine vorlage, wie ein ll aufgebaut sein soll. und es gibt weitere anlässe und gute gründe für einen anruf: welche anlässe gibt es für telefongespräch in der bewerbung? Law and order svu stabler and benson hook up

Klartext | Vor einer Bewerbung anrufen? Jein!

bevorzugen die klassischen bewerbungsunterlagen (anschreiben, lebenslauf) per e-mail oder mappe, die klar strukturiert sind und erkennen lassen, warum sich jemand bei uns auf die stelle beworben hat. begrüßen eine telefonische kontaktaufnahme vorab, haben aber noch keinen/keine aufgrund der außergewöhnlichen bewerbung eingestellt! hingegen habe ich weniger lust, langatmige, schlecht strukturierte bewerbungen zu lesen. im hinblick auf die bewerbungsform empfehlen wir die nutzung unseres online-bewerbungssystems - so können die bewerbungen schnell und effizient an die fachbereiche weiter geleitet werden. ganz wichtig ist: seien sie gut vorbereitet - ihre motivation muss differenziert und überzeugend sein. falls länger keine resonanz erfolgt, zumindest in form einer eingangsbestätigung, fragen sie ruhig nach. je kreativer die zielposition, desto eher ist auch kreativität bei der bewerbung gefragt. nützlich für beide seiten kann es aber sein, substantiierte fragen zu stellen, die vorab dazu dienen können zu prüfen, ob stellenprofil und kandidat zueinander passen, mithin sich eine bewerbung aus sicht des bewerbers oder ein auswahlverfahren aus sicht des arbeitgebers lohnen. eine kontaktaufnahme vorab, um weitere informationen über das unternehmen oder die ausgeschriebene stelle zu erhalten, erachte wir für sinnvoll. je nach branche kann eine außergewöhnliche bewerbung richtig sein. vorab ist ok, wenn offene punkte zu klären sind (z. somit muss sich die bewerbung an eine werbeagentur sicherlich "außergewöhnlicher" präsentieren, als an ein softwareunternehmen. ist es die außergewöhnliche optik oder aufmachung der bewerbungsunterlagen? greifen sie zum hörer, wenn sie ein konkretes anliegen oder fragen haben, sich unter umständen nicht sicher sind, ob ihr profil zu den anforderungen passt. der zweck seines anrufes wird deutlich und er geht von vornherein professionell vor. wie ausgefallen eine bewerbung sein sollte, hängt stark von der branche und dem berufsfeld ab. weitere tipps zur vorbereitung finden sie im bereits erwähnten leifaden für das telefonieren im bewerbungsverfahren im bereich download..Was bewerbungen betrifft, kann ich nur sagen, bleiben sie bei der wahrheit. für eine stelle im kreativ-bereich könnte allerdings eine solche bewerbung durchaus vorteilhaft sein. manche bewerbungsprofis empfehlen es ausdrücklich, andere raten nur ausnahmsweise dazu. die meisten unternehmen bevorzugen mittlerweile die elektronische einreichung per pdf. dann kann schnell gecheckt werden, ob man mit seinem profil auf die stelle passt und so vielleicht schon vorab unnötiger aufwand vermieden werden kann. die bewerbung ist ihr "aushängeschild", seien sie sorgfältig! außergewöhnlichen bewerbungen und telefonischer kontaktnahme seitens des bewerbers ist vorsicht geboten. freuen uns sehr über vermehrte online-bewerbungen, akzeptieren aber nach wir vor auch die klassische papierbewerbung.ßergewöhnliche bewerbungen finde ich sehr gut, weil sie aufmerksam und neugierig machen. ich rate ihnen, sich auf ein solches telefonat sorgfältig vorzubereiten, damit sie gezielt ihre fragen stellen können. die telefonische kontaktaufnahme vorab, haben wir nichts einzuwenden, um grundsätzliche fragen zum bewerbungsprozess zu klären. ein telefonat muss inhaltlich, von den fragestellungen her bei personalern "in erinnerung bleiben", das passiert mit qualitativen, mehrwert gebenden fragen. je nachdem ob es sich um eine initiativ- oder direktbewerbung handelt, kann eine telefonische kontaktaufnahme helfen, die details zur ausgeschriebenen stelle zu erfahren und im anschreiben entsprechend darauf einzugehen. genau wie sie ist auch der recruiter ein mensch mit vorlieben, fähigkeiten und abneigungen. eine außergewöhnliche bewerbung ergibt in bestimmten branchen sinn, in denen besonders viel ideenreichtum gefordert wird, zum beispiel im bereich design, marketing, o. bei allen "heißen tipps" kann man auch hier den sogenannten "trugschluss der verallgemeinerung" zitieren: eine vielzahl "außergewöhnlicher bewerbungen" führt letztlich dazu, dass diese bewerbungen irgendwann wieder "gewöhnlich" erscheinen. wenn innerhalb kürzester zeit viele oft gleichwertige bewerbungen durchgearbeitet und geprüft werden müssen, hat man selten zeit, weitere unterlagen anzufordern und bei vielen anderen bewerbern liegen diese schon vor! gerade in größeren unternehmen ist die anzahl der eingehenden bewerbungen so hoch, dass sich die personalreferenten in den seltensten fällen noch daran erinnern können, ob zuvor ein telefonat stattgefunden hat oder nicht (soviel zum gerücht, man verbessere damit die eigenen chancen). mit außergewöhnlichen bewerbungen wäre ich allerdings etwas vorsichtig: häufig täuschen sie über unterdurchschnittliche persönlichkeits- und leistungsprofile hinweg. grund genug jedenfalls, sich auf jeden anruf sorgfältig vorzubereiten. zur vorbereitung auf überraschungsanrufe:in der bewerbungsphase mit vollem namen ans telefon gehenpartner/in und mitbewohner/innen informierentext auf mailbox und anrufbeantworter überprüfenanschreiben und lebenslauf griffbereit habenvorbereitung auf die häufigsten fragen in vorstellungsgesprächengehaltsvorstellung klar habenfragen zum arbeitgeber und zur stelle? deshalb haben wir auch in unseren onlinbewerbungs-vorgaben ganz viel platz gelassen, damit jeder sich ganz persönlich und individuell darstellen kann.ßergewöhnliche bewerbungen sind bei uns vor allem inhaltlich gesehen gefragt. wichtiger für mich ist jedoch nach wie vor die individualität (keine standardbewerbung) sowie die vollständigkeit der bewerbung. außergewöhnliche bewerbungen passen nicht in das zumeist starre format der online-fragebögen und sind damit schlechter auswertbar. dem interessenten steht über unsere homepage ein umfassendes und standardisiertes bewerbungsformular zur verfügung.-telefonate sind dann sinnvoll, wenn sie gut vorbereitete fragen aufwerfen, deren antworten nicht bereits aus der anzeige oder der web-seite abzuleiten sind. als unternehmer haben sie nicht die zeit, um in jeder bewerbung die punkte zu suchen die mich interessieren. bei außergewöhnlichen bewerbungen sind wir der meinung: weniger ist meistens mehr! ist eine solche aber angegeben, kann ein gut vorbereiteter anruf eine positive erinnerung bei der tatsächlichen bewerbung fördern.äch Bewerbung: Die besten Fragen bei Anruf vor Bewerbung, Anruf nach Bewerbung, Telefoninterview, und weiteren Anlässe für das Telefonieren. telefonische vorabfrage ist bei personalberatern sicher sinnvoll und wird auch sehr oft gefordert. habe ich das angebot richtig verstanden, wie viele voraussetzungen bringe ich (wirklich) mit etc. gilt immer noch "komme ich aus der flut von bewerbungen so weit hervor, dass ich die aufmerksamkeit des lesers fessele und in den topf "weiterlesen" komme. solch ein telefonat sollte man sich ähnlich gut vorbereiten wie auf ein persönliches vorstellungsgespräch. die bewerberin konkrete fragen beantwortet haben möchte, die zudem wohlüberlegt sein sollten.. welche form die bewerbung haben sollte - online-bewerbung oder schriftliche bewerbungsmappe, ob eine bewerbung auf englisch erwünscht ist, etc. in die werbung geht, sollte sich außergewöhnlich darstellen - für ingenieure, informatiker, wirtschaftswissenschaftler gilt es die passende, fehlerfreie und zielgerichtete bewerbung abzugeben. es kommt auch vor, dass wir bei dem lesen von bewerbungen spontan zum telefonhörer greifen und so den schnellen persönlichen kontakt zu einem bewerber herstellen. frage ist, was macht eine außergewöhnliche bewerbung aus? in diesem fall wächst sich das telefonat eventuell sogar gleich zu einem mehr oder weniger formellen interview aus, das einem vorstellungsgespräch schon recht nahe kommt. und bei unsicherheiten sich mit konkreten fragen an den arbeitgeber wenden. für it- und ingenieurstellen sollte die bewerbung eher seriös, übersichtlich, sorgfältig und ein spiegelbild dessen sein, wie man sich die spätere tätigkeit vorstellt. kurz und knapp sollte der bewerber sein anliegen vorbringen, sei es konkret zur stelle oder einfach nur um nachzuhören, ob das eigene profil zur ausgeschriebenen position passt. ausgefallene bewerbungen nur, wenn ein unternehmen auf seiner homepage oder in anzeigen explizit zu einer solchen auffordert. es geht bei einer bewerbung schlicht darum, die wesentlichen informationen rüber zu bringen. wichtig ist zu beachten, um welche branche es sich handelt - je nachdem sollte die bewerbungsidee zum produkt bzw.. als power point präsentation mit allen möglichen tricks ist zeitraubend anzusehen und geht am ziel vorbei. sie ihre bewerbung auf den weg gebracht haben, wird es spannend. diese sieht (neben dem ausfüllen von vorgegebenen kategorien) auch das herunterladen von anschreiben und lebenslauf vor. wir personalverantwortlichen erkennen auch hinter einer kreativen bewerbung, wenn die qualifikation nicht stimmt. telefonische kontaktaufnahme vorab: hilfreich um infos über das unternehmen und namen von kontaktpersonen zu erfahren, es sollten aber keine zu hohen erwartungen daran geknüpft werden. telefonische kontaktaufnahme nervt eher, vor allem wenn man nicht mehr tut, als zu fragen, ob die anzeige noch aktuell ist. optimale vorbereitungeine einladung zum vorstellungsgespräch ist noch kein ticket für den job. vorbereitung und klare fragestellungen sind grundlegend für die telefonische kontaktaufnahme. wichtig ist letztendlich der inhalt der telefonischen anfrage sowie des bewerbungsschreibens, nicht die aufmachung. für die meisten anderen berufszweige kann eine außergewöhnliche bewerbung ein "hingucker" sein, kann aber auch als ein zeichen mangelnder seriosität aufgefasst werden. True life i m dating my friend s ex

Anruf vor Bewerbung: Nur in Ausnahmen! |

Anruf vor der Bewerbung – immer eine gute Idee?

ein telefonischer kontakt vorab zum arbeitgeber vermittelt nicht nur interesse sondern auch sicherheit, denn oft sitzt die angerufene person auch einem beim bewerbungsgespräch gegenüber. eine vorentscheidung oder auch nur ein vorsprung aufgrund des überraschenden telefonats ist wohl nur selten zu erzielen. denke die art der bewerbung hängt sehr von der branche ab. vorstellung oder gehaltsvorstellung, und kann sich daraufhin entscheiden, ob die zusendung der bewerbung sinnvoll ist oder nicht. ist eine telefonisch kontaktaufnahme vorab sehr sinnvoll, um zum einen die anforderungen an die stelle noch genauer zu erfahren und zum anderen, um schon einmal einen ersten eindruck zu hinterlassen. in anderen fällen sind herkömmliche bewerbungen angebrachter, beispielsweise bei einer stellenausschreibung in der buchhaltung. eine bewerbung hat den sinn und zweck, dem leser möglichst übersichtlich innerhalb kürzester zeit einen eindruck meiner person zu vermitteln. im persönlichen gespräch lassen sich vorab fragen und unklarheiten klären. meyer, personalberaterin bei access, rät jedoch, sich schon vor dem versand der bewerbungsmappe ein möglichst genaues bild vom wunschunternehmen zu machen - vielleicht passt es ja doch nicht zu den eigenen vorstellungen. ohne wirklich relevante und wichtige fragen kann ansonsten auch schnell zum nachteil werden. hierdurch sparen wir uns unnötige arbeit mit unzureichenden bewerbungen.) ist der weg für außergewöhnliche bewerbungen eher gegeben. obwohl solch ein vorgehen das normalste der welt zu sein scheint, ist es leider in realität sehr selten - und daher extrem erfolgreich! zu dick aufgetragen landen außergewöhnliche bewerbungen bei mir außergewöhnlich schnell in der ablage "p". jeder bewerbung sollte der stellensuchende sein anschreiben sowie den lebenslauf auf den bezug zur anzeige bzw. zu einem grafiker passt wohl eine flippige bewerbung, bei einer konservativen bank würde ich sie eher als negativ sehen. wir legen vor allem wert auf vollständige und ordentliche unterlagen sowie ein zielgerichtetes anschreiben. einige bewerbungsratgeber empfehlen die telefonische anfrage ausdrücklich, denn sie führe dazu, dass sich personalverantwortliche später positiv an den bewerber erinnerten. der offenen position anzubieten hat - dazu bedarf es keiner 'außergewöhnlichen bewerbung' sondern einer klar strukturierten, leicht interpretierbaren und curricular vollständigen 'bewerbermappe'.. die möglichkeit bereits im vorfeld die für das unternehmen unabdingbaren assets abzuklären. stellen sie sich vor, sie müssten täglich 50 lebensläufe lesen. bewerbung sollte in erster linie authentisch, kongruent und passgenau sein. unsere bewerberhotline ist dazu eingerichtet, dass kandidaten/innen sich über den rekrutierungsprozess informieren oder weitere informationen zu den gesuchten profilen erfragen können. eine telefonische kontaktaufnahme vorab kann häufig sehr hilfreich sein, um offene fragen zu klären und festzustellen, ob eine bewerbung im speziellen falle tatsächlich sinn macht. wir legen wert auf aussagekräftige und vor allem authentische bewerbungen, die uns neugierig auf den bewerber machen. eine gute bewerbung unter diesen rahmenbedingungen enthält ein anschreiben, dass die motivation des/der bewerbers/in und seine/ihre stärken klar und nachvollziehbar darstellt sowie die wesentlichen referenzen und zeugnisse. außergewöhnliche bewerbungen sind lediglich für kreativbereiche relevant. dazu gehört die vorbereitung auf die häufigsten fragen im vorstellungsgespräch, klarheit über die eigene motivation und stärken, sowie grundlegende informationen zum unternehmen oder der organisation im internet zu recherchieren. den ratschlag, vorher anzurufen, halte ich nur dann für sinnvoll, wenn man relativ spät von einer ausgeschriebenen stelle erfährt. überlegen sie sich ein paar fragen und schreiben sie auf, was für informationen sie haben möchten! eine telefonische kontaktaufnahme vorab ist nur sinnvoll, wenn sie einen nachhaltig positiven eindruck hinterlässt. nach branche empfehle ich auch außergewöhnliche bewerbungen, insbesondere in kreativen bereichen. ein kurzer anruf und ich hatte das okay für eine bewerbung per e-mail und dazu noch den namen der person, an die das schreiben geht. - es wäre schon passend, wenn eine bewerbung ordentlich und ansprechend gestaltet ist. ein punkt dagegen wird häufig unterschätzt: die sorgfältigkeit und vor allem vollständigkeit der unterlagen - auch bei bewerbungen per e-mail. und wenn fragen offen sind, rufen sie mich doch einfach mal an oder schicken mir eine mail. anders gesagt, ein bewerber (m/w) sollte in seinen bewerbungsunterlagen oder auch in einem vorabgespräch gleich zu beginn klar machen, welche zielvorstellung habe ich und wie ist mein persönliches profil! elixia als modernes dienstleistungsunternehmen bevorzugt den weg der strukturierten bewerbungsmappe (auch via e-mail), damit wir uns ein komplettes bild des bewerbers machen können. auch die schriftliche bewerbung gestaltet sich dann bereits persönlicher. außergewöhnliche, kreative bewerbungen erwarten wir für eine position, die z..Tags zum artikel:bewerbungartikel weiterempfehlen:Diese artikel könnten sie auch interessieren:zwischen entertainment und informationpräsentationstechniken"tritt frisch auf, mach's maul auf, hör bald auf! ich lese eine bewerbung nicht intensiver, nur weil sie äußerlich aus den anderen herausragt. vorab ist zu klären, ob es sich eher um ein traditionelles, konservatives oder um ein innovatives unternehmen handelt. ist eine ordentliche und vollständig bewerbung mit bezug zur stellenausschreibung. die bewerbung muss im gesamtbild dem arbeitgeber gefallen, nicht dem/der bewerber/in. der bewerber muss sich dann aber auch im vorfeld ganz klar die entsprechenden fragen überlegt haben. der gute alte ratschlag der telefonischen kontaktaufnahme vor versand der bewerbung hat auch in der heutigen zeit nichts von seiner aktualität eingebüßt. das gleiche gilt für telefonische vorabkontaktaufnahme, außer, sie ist in der anzeige angeboten.ßergewöhnliche bewerbungen zeigen die künstlerische kreativität eines bewerbers, nicht aber unbedingt die fachliche. bewerbungen für stellen im bereich finanzen oder personal sollten in erster linie informativ und übersichtlich sein. aufgrund einer besonders witzig oder raffiniert aufgemachten bewerbung wird aus einer abschlussnote 4,0 kein prädikatsexamen. entscheidend ist viel mehr:Bringt der kandidat die geforderten qualifikationen mit und kann er durch gezielte praktika einschlägige erfahrungen vorweisen? dagegen bietet einem die telefonische kontaktaufnahme vorab eine gute gelegenheit, schon im vorfeld eine idee davon zu bekommen, ob man zum unternehmen passen könnte (ist man sich am telefon sympathisch? eine bewerbung als diplom betriebswirt ist nicht spezifisch auf das unternehmen ausgerichtet und erweckt schnell den eindruck einer sammel-bewerbung. sie sich und ihr anliegen kurz und prägnant vor. ein telefonischer vorkontakt kann hier eine wichtige rolle spielen, wenn er gut überlegt ist. trotzdem sollte jedem bewerber klar sein, dass er mit der bewerbung seine erste arbeitsprobe abliefert. telefonische kontaktaufnahme, insbesondere wenn jemand unsicher ist, ob die bewerbung auf eine bestimmte stellenausschreibung passt, ist sinnvoll. über eine telefonische kontaktaufnahme mit dem unternehmen oder eine individuelle bewerbung erfolgen. ist es uns am liebsten, wenn bewerbungen nicht ausgefallen, dafür aber vollständig und aussagekräftig sind. telefonische kontaktaufnahme halte ich nur für sinnvoll, wenn der bewerber/in gut in der lage ist ein gespräch zu führen und konkrete fragen zur position zu stellen. zeigen sie sich interessiert, stellen sie fragen und nutzen sie die chance einen sympathischen eindruck zu hinterlassen. eine bewerbung als diplom betriebswirt ist nicht spezifisch auf das unternehmen ausgerichtet und erweckt schnell den eindruck einer sammel-bewerbung. eine telefonische kontaktaufnahme im vorfeld einer schriftlichen bewerbung ist vernünftig. im heutigen zeitalter von e-mail-bewerbungen und der damit verbundenen bewerberflut sind viele personalabteilungen bei der rekrutierungsadministration überlastet. bei einer bewerbung auf eine anzeige würde ich als bewerber möglichst nicht anrufen, außer es steht explizit dabei, dass es möglich oder erwünscht ist. von außergewöhnlichen bewerbungen kann ich nur abraten - es fällt einfach schwer, solche bewerbungen noch ausreichend ernst zu nehmen. bewerbungen mit urlaubsfoto vom fallschirmspringen oder einem bikinifoto am strand tragen wenig zu einer positiven einschätzung bei. telefonische kontaktaufnahme vor der bewerbung macht bewerbungen häufig überflüssig, wenn entsprechende vakanzen nicht existieren. vor bewerbung und außergewöhnliche bewerbungen - was kommt an? telefonische kontaktaufnahme ist sinnvoll, wenn konkrete fragen zu inhalten und ausgestaltung der angebotenen position gestellt werden, ansonsten muss die bewerbung keineswegs "außergewöhnlich" sein, sondern fällt sehr positiv auf, wenn offensichtlich ist, dass der kandidat sich vorher mit dem unternehmen und den anforderungen auseinandergesetzt hat und zielgerichtet darauf bezug nimmt >> das wünschen wir uns! sind klare und unprätentiöse bewerbungen oft sympathischer als "außergewöhnliche", am liebsten per post oder mail. stellen sie sich vor, sie erhalten auf eine stellenanzeige 100 bewerbungen per mail. telefonische kontaktaufnahme vorab ist immer zu empfehlen, da diese unnötige bewerbungen verhindert und auch einen ersten persönlichen eindruck auf beiden seiten hinterlässt.

Besser bewerben: 5 Tipps für den erfolgreichen Erstkontakt

was die extravaganz der bewerbung angeht, würde ich folgendes raten: zunächst einmal die branche berücksichtigen, in der man sich bewirbt. eine telefonische kontaktaufnahme vorab ist dann sinnvoll, wenn aufgrund der stellenausschreibung oder des internetauftrittes bestimmte details nicht ersichtlich sind, wie z. ich denke aber, dass bei einer bewerbung beispielsweise für eine werbeagentur zu ganz anderen außergewöhnlichen mitteln gegriffen werden muss, um bereits im bewerbungsschreiben zu beweisen, wie kreativ man ist. wenn sie die erste anforderung einer akkuraten bewerbung erfüllt haben, werden sie genauso an unsere teamleiter zur fachkompetenzprüfung weitergeleitet wie bewerber, die bereits vorab telefonischen kontakt aufgenommen haben. wir bevorzugen onlinebewerbungen, die wir über unsere globale bewerber-plattform entgegen nehmen. eine telefonische kontaktaufnahme kann sehr sinnvoll sein, bei initiativbewerbungen ist sie sogar notwendig. wichtig erscheint es mir, sich auf ein solches gespräch vorzubereiten. der verteidiger warnt gar davor, die meisterschaft schon als gewonnen zu betrachten. fragen wie "sind die stellenausschreibungen auf ihrer homepage noch aktuell? guten eindruck können bewerber schon lange vor dem eigentlichen vorstellungsgespräch hinterlassen. und sie warnen sogar vor mancherlei fettnäpfchen, in die bewerber dabei treten können.ßergewöhnliche bewerbungen eignen sich für den einstieg in industrieunternehmen kaum. dies führt dazu, dass verstärkt oder auch ausschließlich elektronische bewerbungswege angeboten werden, denen sich eine entsprechende interne verarbeitung anschließt, die ohne medienbrüche abläuft. wichtiger als alle kreativität ist jedoch eine vollständige, korrekte und ansprechende bewerbung. dies ersetzt nicht eine qualitativ gute bewerbung, hilft aber, in der bewerbung präziser zu sein. ist, dass die bewerbungen authentisch sind, also zu der person passen. wichtig: fragen sie gleich eingangs, ob ihr gesprächspartner gerade etwas zeit für sie hat. sicherlich sollte man niemals die position aus den augen verlieren und eine bewerbung für den buchhaltungsbereich sollte sich im gegensatz zu einer präsentation für den posten eines art-director ganz erheblich im grad der kreativität unterscheiden. dabei kommen sie oft nur dann in die engere auswahl, wenn sie vor dem zusenden der bewerbungsmappe angerufen haben. zeit lang wurde bewerbern häufig zu außergewöhnlichen bewerbungen geraten. „stiftung warentest“mineralwasser-test: mit diesem wasser trinken sie rostschutzmittellaut hersteller soll natürliches mineralwasser vor allem eines sein: rein, mineralstoffreich und aus der region. telefonische kontaktaufnahme vorab begrüßen wir sehr, weil es kontaktfreudigkeit und initiative dokumentiert. man stellt seine kommunikationsfähigkeit unter beweis und kann anhand gut gewählter fragen anregungen für ein besonders individuell formuliertes anschreiben bekommen, das sich positiv von anderen abhebt. außergewöhnliche bewerbungen sind abhängig von der stelle. eine telefonische kontaktaufnahme ist sicherlich nicht förderlich - wir bevorzugen den ablauf. auch ein telefonat sollte genauso wie ein vorstellungsgespräch gut vorbereitet sein.) ist als vorabinformation immer gut, das verhalten von empfangsdamen sagt viel über das unternehmen aus. was dazu beiträgt, dass sich der bewerber von der "breiten maße" abhebt, kann nur vorteilhaft sein. bei einer vielzahl von täglichen anrufen & bewerbungen merkt man sich keiner mehr einen einzelnen namen.. vollständige und fehlerfreie) bewerbungen, bei denen der absender es versteht, die aufmerksamkeit auf das relevante zu lenken. wird hier sehr hartnäckig "nachgehackt", kann das einen nachteiligen eindruck vermitteln, wohingegen ein freundliches nachfragen nach einer gewissen zeit als positiv zu werten ist, da es interesse vermittelt. die bewerbung sollte eine persönliche note tragen und damit beweisen, dass ein besonderes interesse an der ausgeschriebenen position besteht. eine telefonische kontaktaufnahme vorab macht nur sinn, wenn die stelle schon etwas länger ausgeschrieben ist und man erfahren möchte, ob eine bewerbung noch berücksichtigt werden kann. wichtiger als die form der bewerbung sind der inhalt und insbesondere das anschreiben, aus dem eine klare motivation und ein interesse für unser unternehmen und unsere branche hervorgehen sollte. und: falls man sich zu einem anruf entschließt, sollte man sich bereits auf dieses telefonat vorbereiten. auch die übertrieben kreative, flockige oder anbiedernde bewerbung ist in dieser form den professionellen entscheidern üblicherweise schon hundert oder tausendfach auf dem tisch gelandet und stellt kein echtes qualitätskriterium dar. deshalb ist es gut, sich vorab telefonisch zu informieren, was genau benötigt wird. sie merken, dass die chemie zwischen ihnen und ihrem gesprächspartner stimmt, sind auch einige persönliche fragen erlaubt – besonders dann, wenn sie es nicht mit einem personaler, sondern mit jemandem aus dem betreffenden fachbereich zu tun haben. da kann ich ein gegenbeispiel nennen: vor dem anruf habe ich kurz im netz recherchiert und dort die gleiche stellenanzeige wie in der zeitung auf der webseite der firma entdeckt - dort war allerdings auch eine e-mail adresse angegeben. in der flut der bewerber aufzufallen, raten zahlreiche karriere-journale zu einer außergewöhnlichen bewerbung oder einem telefonkontakt vor der bewerbung. telefonische kontaktaufnahme vor der einsendung von bewerbungsmaterialien macht immer dann sinn, wenn man auch wirklich etwas zu besprechen hat. akkurat heißt für uns:Eine möglichst leicht zu handhabende bewerbungsmappe (keine 3-fach klappen! der initiativweg über die firmenkontaktadresse, die jede firmen-website bietet und mit einem vorherigen, äußerst gründlichen studium der firmen-website ist der hier wohl beste weg, um sich als bewerber ins rechte licht zu rücken.. designer, denn dann ist die bewerbung selbst die erste arbeitsprobe. uns ist es am liebsten, wir erhalten ein ordentliches anschreiben mit angaben zum grund der bewerbung, der qualifikation und den gehaltsvorstellungen inkl. wenn man sich für einen kreativen beruf bewirbt, dann kann eine ausgefallene bewerbung sinn machen- sonst nicht. nur angebracht, wenn sie noch wichtige fragen zu klären haben. ich rate dazu sich vorab auf der homepage des arbeitgebers oder durch telefonische kontaktaufnahme über die bewerbungsmodalitäten zu informieren. anzahl der bewerbungen, die über die schreibtische laufen, steigt stetig. sind also tatsächlich offene fragen vorhanden, kann ein erster telefonanruf, insbesondere für den bewerber den vorteil bringen, sich selbst klarheit zu verschaffen. erhalten die personaler für ein stellenangebot häufig dutzende, teilweise hunderte von bewerbungen. außergewöhnliche bewerbung ist natürlich immer ein "eyecatcher". inhalt als ausgefallene form: wenn qualität der bewerbung mit qualifikation des bewerbers übereinstimmt, dann darf gerne auch die form etwas ausgefallener sein. zeit nach dem versand einer bewerbung dürfen sie nach dem stand der dinge fragen. viel wichtiger ist, sich in die lage des bearbeiters der bewerbung zu versetzen und alle notwendigen informationen kurz, prägnant vollständig sowie übersichtlich darzustellen. ein individueller unternehmensbezug und eine vorstellung der eigenen person, die interesse weckt, sind für uns von größter bedeutung. gestaltung einer bewerbung ist immer im kontext des unternehmens und der angestrebten stelle zu bewerten. auch können konkrete anforderungen schon vorab geklärt werden und in der schriftlichen bewerbung besonders herausgestellt werden. püttjer und schierda erklären in dieser folge, wie sie ihre bewerbung mit einem anruf optimal vorbereiten. ein kandidat, der mit intelligenten fragen und gut vorbereitet im vorfeld seiner bewerbung anruft, hinterlässt sicherlich einen guten eindruck. meinung ist, dass eine bewerbung vor allem inhaltlich richtig und prägnant sein muss. ob außergewöhnliche bewerbungen immer außerordentliche qualifikation bedeuten, ist erfahrungsgemäß eher fraglich! passt das nicht zusammen, wirkt er im vorstellungsgespräch nicht authentisch und fällt durch. auch behandeln wir alle eingehenden bewerbungen mit der gleichen sorgfalt; wer sich aus einem anruf einen vorteil erhofft, wird also bitter enttäuscht. einer bewerbung kann es sinnvoll sein, mit dem wunscharbeitgeber telefonisch kontakt aufzunehmen. beim vorstellungsgespräch ist meist niemand von der personalleitung dabei. psychologischer vorteil: man "kennt" den bewerber und wartet auf die bewerbung. eine außergewöhnliche bewerbung, beispielsweise in der form von "ich komme einfach mal unangekündigt vorbei und stelle ein paar fragen" hat meistens den nachteil, dass der entsprechende ansprechpartner einen eigenen geplanten tagesablauf hat und für solche art von terminen nur selten zeit findet. die telefonische kontaktaufnahme vorab ist eine sehr gute möglichkeit, einen ersten positiven eindruck zu erzeugen und zu prüfen, ob die ausgeschriebene position grundsätzlich dem eigenen hintergrund und den eigenen wünschen entspricht. die karriere-experten christian püttjer und uwe schierda geben in der reihe "das vorstellungsgespräch" die besten tipps für ihren persönlichen erfolg. telefonische kontaktaufnahme vorab kann sinnvoll sein, wenn man sich auf eine ausgeschriebene stelle bewirbt. auch bei telefonischen anfragen sollte man sich vorher gut überlegen, warum man anruft und was man wissen will. auch mit der antwort auf seine zweite frage bringt sich der bewerber weiter nach vorne. von allzu exotischen bewerbungen würde ich eher abraten, ein bisschen "pepp" tut aber jeder bewerbung sicherlich gut, schließlich will man ja auf sich aufmerksam machen und in der masse der bewerber positiv auffallen.

Anruf vor der Bewerbung - wann es sinnvoll ist

Telefonische Bewerbung: Ihre Eintrittskarte zum Job-Interview

telefonische kontaktaufnahme vorab ist sinnvoll, so kann direkt geklärt ob eine bewerbung sinn macht. letztlich ist eine sorgfältig vorbereitete und vor allem aussagekräftige bewerbung immer die beste visitenkarte. eine telefonische kontaktaufnahme ist dann sinnvoll, wenn der bewerber echte fragen hat. eine bewerbung gewinnt durch überzeugende inhalte - nicht durch besonders ausgefallenen schnick-schnack drumherum. das erreicht man aber vor allem durch eine akkurate bewerbung, was anscheinend noch immer keine selbstverständlichkeit ist. zudem kann dieses telefonat auch ein "vorab-icebreaker" für ein mögliches vorstellungsgespräch sein. an die bewerber: internetratschläge hin, internetratschläge her; sie müssen sich in ihrer bewerbung wiedererkennen! für eine schnelle bearbeitung der bewerbungsunterlagen ist eine ähnliche form zwischen den bewerbungen sehr hilfreich für den entscheider. außergewöhnliche bewerbung weckt natürlich zunächst das interesse, beeinflusst aber nicht die entscheidung über das weitere verfahren. sind die bewerbungswege standardisiert - online-bewerbungen laufen nach einem gegebenen muster ab, von deutlichen "kreativen" abweichungen halte ich nichts. darauf hinzuweisen, dass das anschreiben fehlerlos und nach möglichkeit nicht nach massenbewerbung aussieht, ist leider keine selbstverständlichkeit. möglichst außergewöhnliche bewerbung mag im bereich marketing/pr/neue medien von vorteil sein. telefonische kontaktaufnahme finde ich gut, wenn sie entsprechend vorbereitet und vom arbeitgeber erwünscht ist. standardsätze aus bewerbungsratgebern hat jeder personaler schon zig 1000 mal gelesen. fragen im telefongespräch, die auch auf anderem wege hätten beantwortet werden können, werden sicherlich eher den gegenteiligen effekt haben und einen negativen eindruck hinterlassen. kontaktaufnahme vorab, halte ich für einen sehr guten ratschlag, außergewöhnliche bewerbungen treffen allerdings meistens nicht genau den geschmack des personalers, die halte ich also für heikel.. eine ordentliche bewerbung mit allen relevanten dokumenten, optisch stimmig aufbereitet. konzentrieren sie sich lieber darauf möglichst aussagekräftige bewerbungsunterlagen zu erstellen. eine telefonische vorabkontaktaufnahme ist in jedem fall gut, um als bewerber grundlegende infos über das unternehmen und die einstellungsaussichten einzuholen. so katapultieren sich viele bewerber bereits im vorfeld wieder hinaus. eine telefonische kontaktaufnahme vorab empfehle ich nur für den fall, dass es einen tatsächlichen grund gibt, z. in erster linie sollte eine bewerbung serviceorientiert gestaltet sein, dies bedeutet: alle wichtigen informationen müssen schnell und einfach zu finden sein. die anforderungen des gewünschten jobs sollten der wichtigste bestimmungsfaktor für die gestaltung der bewerbung sein. bei einer bewerbung in einem kreativ-künstlerischen berufsfeld habe sie sicher ihre berechtigung. kommen solche ratschläge von ratgebern, die schon lange keine realen bewerbungssituationen mehr gesehen haben. es außer den informationen in der stellenannonce noch etwas, das sie für die bewerbung wissen sollten? generell ist wichtig, dass die bewerbung übersichtlich, ordentlich und ansprechend ist und dass die handhabung, besonders per e-mail, einfach ist. die schlimmsten bewerbungen sind standardvorlagen, die meistens auch noch standardfloskeln beinhalten. bewerbungen müssen vergleichbar sein und die grund- und differenzeignung des kandidaten deutlich machen. klassische fälle sind hier, dass der ansprechpartner nicht bekannt oder die form der bewerbung unklar ist. sie fragen zum gehalt, nebenleistungen und urlaub – das gehört erst ins persönliche vorstellungsgespräch. dass es meist nicht ganz so einfach ist, weiß jeder, der schon mal einen vortrag gehalten hat. aus der bewerbung sollte hervorgehen, dass der bewerber sich mit dem unternehmen beschäftigt hat. außerdem ist der wiedererkennungswert einer darauffolgenden schriftlichen bewerbung ungleich höher. und man sollte auch nicht vergessen, dass eine ausgefallene bewerbung nicht über fehlende inhalte hinwegtäuschen kann. es sollten keine fragen gestellt werden, die bereits auf der website oder in der stellenanzeige beantwortet wurden!ßergewöhnliche bewerbungen halte ich nur bedingt für sinnvoll. siemens publiziert alle freien stellen im netz und präferiert eindeutig die onlinebewerbung.ßergewöhnliche bewerbungen können außergewöhnlich leicht daneben gehen. ende des telefonats sollten sie sich bedanken, den versand ihrer bewerbung avisieren und dies dann rasch in die tat umsetzen. oft entstehen beim lesen einer ausschreibung ja auch fragen, die vor dem absenden einer bewerbung geklärt werden müssen. im leitfaden für das telefonieren finden sie eine liste möglicher fragen. allerdings sollte die bewerbung immer noch die erforderlichen unterlagen beinhalten (im idealfall sogar mit motivationsletter). ordentlich gestaltete bewerbung, die per e-mail versandt wird, reicht heutzutage zumeist völlig aus. eine persönliche anrede im bewerbungsschreiben hinterlässt einen positiven eindruck, daher diese nicht vergessen. aber aussagekräftige bewerbungsunterlagen mit einem guten foto (kein urlaubsbild oder schnappschuß mit schlechter auflösung) sind sicher hilfreich. mit dem personaler zu sprechen sollten sie versuchen, mit einem fachlichen ansprechpartner oder dem möglichen vorgesetzten verbunden zu werden. allzu umfangreiche bewerbungsmappen und anrufe stören diesen prozess und hinterlassen deshalb keinen positiven eindruck. wenn man freundlich und verbindlich auftritt und dann schriftlich an das telefonat anknüpft, bedeutet das unter umständen einen startvorteil für die vorauswahl unter allen bewerbern. eine telefonische kontaktaufnahme ist nur dann sinnvoll, wenn im zuge der bewerbung fragen auftreten, die nicht durch eigenrecherche (homepage) geklärt werden können. ebenso sollte man nicht vergessen, dass tonalität und gestaltung der bewerbung zur ausschreibung passen müssen und sich eine fachliche qualifikation nie durch eine aufwendige gestaltung ersetzen lässt. insofern ist der anruf vor der bewerbung kalter kaffee nach meiner erfahrung. mit bewerbungen, die per e-mail kommen, haben wir extrem schlechte erfahrungen. ist der personaler ein recht konservativer mensch, wäre es gut, keine "extravaganten bewerbungen" zu schreiben. von außergewöhnlich kreativen anstrengungen bei der erstellung von bewerbungsunterlagen raten wir ab, da man mit solchen ungewöhnlichen "kreationen" nicht unbedingt jeden geschmack trifft. solche bewerbungsvideos sind äußerst nützlich, und als personalerin wünsche ich mir, dass viele leute das anschauen und auch beherzigen - das würde mir viele unerfreuliche telefonate mit bewerbern ersparen. eine schriftliche bewerbung in einer gebundenen ledermappe bringt keine pluspunkte, wenn eine schlichte online-bewerbung erwünscht ist. bewerbungskulturen sind in einzelnen ländern sehr unterschiedlich, wie z. sofern er dazu dient fragen zu klären, zum beispiel ob eine bewerbung überhaupt aussicht auf erfolg hat, ist es sehr sinnvoll. ratschläge sind sicher gut gemeint, aber letztlich geht es nicht so sehr um "außergewöhnliches" als vielmehr um eine übersichtliche bewerbung, die am besten einen eindruck vom bewerber liefert. ich würde dagegen einen standardisierten cv bevorzugen - dies gewährleistet einheitliche informationstiefe und übersichtlichkeit. wichtig ist hierbei, dass sie sich vorher gut über das unternehmen und die position informiert haben. do´s: fragen zur stelle sowie zur form der gewünschten bewerbung. "schlechte" fragen sind nicht gerade förderlich für eine bewerbung.: personalentscheider beklagen vielfach, dass bewerber/innen entweder gar nicht anrufen oder nur anrufen, um einen ansprechpartner für das anschreiben zu erfragen. es ist immer förderlich den genauen ansprechpartner zu kennen um gezielt die bewerbung zu schicken. außergewöhnliche bewerbung schätzen wir als kritisch ein, denn sie muss zur jeweiligen stelle passen. wir haben deshalb ganz bewusst auf eine vielzahl von multiple choice-fragen verzichtet. zudem sollte die form der bewerbung der jeweiligen stelle angepasst sein (z.-professor stellt 3 fragen - können sie sie beantworten, haben sie einen hohen iq. ist das interesse nur vorgeschoben, so merkt man das und es wirkt keinesfalls positiv. zur vorbereitung:wenn sie den namen des personalverantwortlichen kennen, können sie sich z. mittlerweile erhält man sehr viele massenbewerbungen, die absolut nicht persönlich sind. generell kann man sicherlich mit einer ausgefallen bewerbung schon aufsehen erregen, diese muss dann aber auch wirklich gut sein.

Jobsuche: Der Anruf vor der Bewerbung - Vorstellungsgespräch

der rat, eine außergewöhnliche bewerbung zu schicken, ist mit vorsicht zu genießen. kann sein profil schon vorab etwas abgleichen mit den anforderungen der stelle. telefonische kontaktaufnahme und fragen begrüßen wir, da oft vorab missverständnisse, fragen und auswahlkriterien geklärt werden können. als folge des starken wachstums gehen bei uns weltweit jährlich bewerbungen im fünfstelligen bereich ein. auch, ob sie dies klassisch per post oder via e-mail tun sollen, und ob initiativbewerbungen komplett mit allen unterlagen oder in kompakter form, also nur mit anschreiben und lebenslauf, gewünscht sind. unaufgeforderte bewerbungen führen meistens zur nichtbeachtung und landen sehr oft im papierkorb. leider nutzen viel zu wenige bewerber diese möglichkeit, ebenso wenige bewerber haken nach, ob die bewerbung angekommen ist und wie es nun weiter geht. eine telefonische kontaktaufnahme vorab hat dagegen keinen einfluss auf den bewerbungsprozess. aufgrund des bewerbungsfotos, kann sich der personaler auch "ein bild" machen. sind es gute fragen, hat man den bewerber im kopf und freut sich auf die bewerbung. will jemand in die marketingabteilung eines konsumgüterherstellers, muss er schon mit seiner bewerbung beweisen, dass er etwas gut verkaufen kann - nämlich zunächst einmal sich selbst. dies erleichtert uns dann letztendlich beidseitig, gemeinsam herauszufinden, ob wir ihnen die passende position bieten können oder ob ihr bewerbungsaufwand sinn macht. zudem tendieren großunternehmen immer stärker zu onlinebewerbungen, die zwar die umwelt und kosten entlasten, aber die eigene gestalterische freiheit weiter einschränken. als außergewöhnlichkeit ist doch eigentlich, dass die bewerbung alle fragen des unternehmens beantwortet und in einem lesbaren und gut zu verarbeitendem format kommt. wir prüfen aber jede bewerbung darauf, ob der bewerber die voraussetzungen mitbringt, die er für die entsprechende stelle bei uns braucht. aus meiner sicht macht eine telefonische kontaktaufnahme vorab wenig sinn, da ein anruf meistens an der zentrale landet und nicht bei der entscheidenden person. ziel eines solchen gesprächs sollte nicht sein, sich mit diesem anruf in den vordergrund zu spielen. in der werbebranche mag eine kreative bewerbungsmappe wichtig sein, im ingenieurbereich ist sie das weniger. wenn sich also jemand um die stelle des creative directors bewirbt, muss seine bewerbung natürlich ausgefallen sein. hier kann ich nur raten, eine email bewerbung mit anhängen im pdf format zu verschicken. nichts ist peinlicher als ein nichtssagender und schlecht vorbereiteter anruf. besser ist es aus unserer sicht, per e-mail kontakt aufzunehmen und, wenn man zum vorstellungsgespräch eingeladen wird, dort kenntnisse über das unternehmen vorzuweisen, z. kann teilweise kontraproduktiv sein, natürlich sind außergewöhnliche bewerbungen auffällig, aber die trennlinie zwischen "außergewöhnlich" und "aufdringlich" ist sehr dünn. besondere bewerbungen können positiv oder negativ auffallen - das liegt im auge des betrachters. den persönlichen kontakt zur personalabteilung im voraus zu suchen ist kein fehler. denke ich, dass das bewerbungsverfahren von branche zu branche und von unternehmen zu unternehmen unterschiedlich gehandhabt wird. und interessant sollte die bewerbung schon sein, aber vor allem seriös und vollständig. eine telefonische kontaktaufnahme vorab ist in der regel nicht erforderlich und meist auch nicht erwünscht. mein tipp daher: zu außergewöhnlichen bewerbungen nur dann zu greifen, wenn man sich auf herkömmlichen weg geringe bis keine chancen ausrechnet. kommt heute mehr denn je darauf an, passgenaue bewerbungen abzugeben, die sowohl inhaltlich wie in der form überzeugen. hat jedes unternehmen eigene vorlieben bezüglich der kontaktaufnahme, was es schwer macht, berufseinsteigern einen allgemeingültigen tipp zu geben. so kann der bewerber sich bereits einen guten eindruck von der ausgeschriebenen stelle und dem unternehmen verschaffen, auftretende fragen können schnell und unkompliziert im vorfeld beantwortet werden. intelligente bewerbung hilft auch, außergewöhnlich muss sie nicht sein. dieses vorgehen wird dann schnell von den sekretariaten unterdrückt. ein blick auf die internetseiten kann einem da schon das richtige gefühl vermitteln, ob und inwiefern man seine bewerbung auch unkonventioneller gestalten kann.ätzlich sollten sich absolventen an das in stellenanzeigen oder auf der unternehmens-homepage genannte vorgehen halten. auch bewerber, die sich über potenzielle arbeitgeber schlau gemacht haben, glänzen spätestens im vorstellungsgespräch mit ihrem wissen, wenn sie etwa über die unternehmensstrategie oder die aktienentwicklung sprechen können. "außergewöhnliche bewerbungen", also in form und inhalt vom standard abweichende bewerbungsunterlagen, erzeugen bei vielen personalchefs unterbewusst einen ablehnenden ersteindruck. diese anfragen werden eher negativ ausgelegt und stören bei der täglichen hr tätigkeit. wir wünschen uns eine e-mail bewerbung wie folgt:Im betreff: bewerbung als xxx. es reicht völlig im nachgang der bewerbung zu telefonieren. telefonische kontaktaufnahme nur, wenn man wirklich "echte" fragen zur bewerbung hat und nicht nur um zu fragen, ob die stelle noch aktuell ist (sonst wäre sich nicht mehr ausgeschrieben). letztendlich geht es immer noch ums business und da ist vor allen dingen professionalität gefragt. mit praxiserfahrung verbindenduales masterstudium als karriereturbonach dem abschluss des bachelors bieten sich absolventen zwei optionen, ihre karriere voranzutreiben: zum einen können sie sich voller elan ins „echte“ berufsleben stürzen oder das erworbene wissen mit einem masterstudium vertiefen. es ist wichtig, sich im vorfeld über das unternehmen zu informieren. er bekommt wahrscheinlich jeden tag viele bewerbungen und noch mehr telefonate. diese müssen ausgedruckt und zusammengestellt werden (zum teil lassen sich diese art bewerbungen noch nicht einmal ausdrucken). positiv für unsere bearbeitung ist außerdem eine gleichzeitige übersendung der bewerbungsunterlagen per email und per post. wichtiger als extravaganz ist eine transparente und geordnete übersicht seiner kenntnisse und fähigkeiten in form von aussagekräftig ausgearbeiteten bewerbungsunterlagen. eine telefonische kontaktnahme vorab ist aus meiner sicht nur bei jobs mit "telefonischem kundenkontakt" zu empfehlen. ein anruf, der das interesse deutlich machen und eventuell offene fragen klären kann, ist zu empfehlen, weitere anrufe fallen eher negativ auf. je nach natur des zielunternehmens kann eine solche überbunte, "laute" bewerbung zu massiven immunreaktionen führen. was die telefonische kontaktaufnahme betrifft, so kann ich nur sagen, dass es den bewerbern keinen wirklichen vorteil gegenüber den anderen bringt. nachdem in den letzten jahren von vielen seiten zur außergewöhnlichen bewerbung geraten wird, sind inzwischen die "einfachen" aber ehrlichen schon wieder im vorteil. sie auf anforderungen wie „kommunikationsstark“ in der stellenanzeige:in kommunikationsstarken branchen wie vertrieb, verkauf, service und marketing ist oft ein telefonat vorab gewünscht, da sie in diesen branchen später auch am telefon überzeugen können sollten. (heute gern als initiativbewerbung bezeichnet) sehr kurz und sehr schmerzlos exakte information zu dem unternehmen, in das ihr euch bewerben wollt, seine arbeitsweise, seine ziele (findet sich heute auf jeder website) und diese kenntnisse gegebenenfalls mit eurem erfahrungsprofil abgleichen und bewerbung entsprechend individuell konstruieren. wir beantworten gerne offene fragen und klären zusammen mit den bewerbern, ob eine schriftliche bewerbung sinnvoll ist. oft ergeben sich für die personalisten aus diversen gründen wartezeiten für die bearbeitung einzelner bewerbungen. telefonische kontaktaufnahme vor dem einsenden der bewerbung halte ich für durchaus sinnvoll. dabei ist es für uns wichtig, zu erkennen, warum der bewerber (m/w) zu hoerbiger möchte und welche voraussetzungen ihn dafür auszeichnen. übersichtliche und gut aufgebaute bewerbung ist immer noch die beste visitenkarte, sowohl per post als auch per mail. telefonische kontaktaufnahme bei konkreten fragen ist sinnvoll, aber keine alibi-fragen. für mich ist und bleibt das persönliche vorstellungsgespräch unverzichtbar, um mir ein entsprechendes bild zu verschaffen. zusatzqualifikationen sind bereits vorhanden, die bei entsprechendem potential die möglichkeit eröffnen, mit geeigneten personalentwicklungsmaßnahmen dem mitarbeiter mittel- bis langfristig verantwortungsvollere und gegebenenfalls. hier gibt es neben offenen stellen aus unserer branche auch tipps von personalreferenten unserer mitgliedsfirmen, die über ihre erfahrungen und wünsche zum thema bewerbungsunterlagen und vorstellungsgespräch informieren. dann gibt's immer mehr "außergewöhnliche" bewerbungen - und die "normale" bewerbung ist wieder das besondere! ein positiver nebeneffekt: wer gut fragt und zeigt, dass er sich auf das telefongespräch vorbereitet hat, kann schon mal einen guten eindruck hinterlassen. es sollte immer ein gewisser, erkennbarer stil, welcher zur persönlichkeit passt, vorhanden sein. außergewöhnliche bewerbungen haben also dann erfolg, wenn sie als visitenkarte zur persönlichkeit und motivation aussagekraft besitzen und auf den arbeitgeber individuell zugeschnitten sind. anrufe sind okay, solange es konkrete fragen sind, die nicht durch unsere website beantwortet werden. firmen benötigen außergewöhnlich gute mitarbeiter und keine außergewöhnlichen bewerbungen. sollte ein bewerber (m/w) zu beginn seiner bewerbung kurz und knapp rüberbringen: "was will ich? ich habe zwei kurze fragen zur ausgeschriebenen stelle als leiter der internen kommunikation. zum beispiel mit anrufen zu unpassender zeit, mit belanglosen oder abseitigen fragen.